MyMz
Anzeige

Falkenstein

Einkaufsservice der Fußballer ist angelaufen

Die Corona-Pandemie bringt nicht nur eine Welle von Einschränkungen mit sich, sondern auch eine Welle der Hilfsbereitschaft.
Anton Feigl

Auch Trainer Jürgen Plichta beteiligte sich an der Aktion Einkaufsservice für alte und kranke Mitbürger.  Foto: Anton Feigl
Auch Trainer Jürgen Plichta beteiligte sich an der Aktion Einkaufsservice für alte und kranke Mitbürger. Foto: Anton Feigl

Falkenstein.Das beweist nun die Fußballabteilung des TSV Falkenstein, die auf Anregung ihres 2. Abteilungsleiters Benedikt Kulzer einen Einkaufsservice für alte und kranke Mitbürger eingerichtet hat.

Knapp 15 Spieler aus der ersten Mannschaft und der A-Jugend erklärten sich spontan bereit, bei der Aktion mitzumachen. Die Organisation übernahm Andreas Groß. Nachdem bislang kaum Anfragen vorhanden sind, versuchen die Mitglieder auf die älteren Mitbürger zuzugehen. Durch Mundpropaganda, direktes Ansprechen der Verkäuferinnen im Geschäft, dass man bei Bedarf die Helfer des TSV kontaktieren könne, sowie durch die Zusammenarbeit mit der Gemeinde in Person von Bürgermeisterin Heike Fries, möchte man nun auf sich aufmerksam machen. „Nehmt unser Angebot an. Bleibt zuhause und lasst uns Euch die Einkäufe abnehmen“, so ihr Appell an die Falkensteiner Senioren.

Aus hygienischer Sicht muss sich auch niemand Gedanken machen. Die Helfer benutzen Einmalhandschuhe und Desinfektionsmittel vor und nach allen Einkäufen. (rto)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht