MyMz
Anzeige

Ehrenabend

Einsatz der Mitglieder gewürdigt

Die Freiwillige Feuerwehr Mainsbauern ehrte Kameraden für ihrEngagement und ihre Treue zur Wehr.
Von Karin Hirschberger

  • Die anwesenden Geehrten mit den Feuerwehrführungskräften und den Ehrengästen Fotos: rhi
  • Die aktiven Mitglieder, die geehrt wurden mit den Verantwortlichen.

Mainsbauern.Ein Ehrenabend für langjährige und aktive Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Mainsbauern fand am Samstagabend im Gasthaus Eder in Mainsbauern statt.

Vorsitzender Wolfgang Schneeberger grüßte die treuen Mitglieder, 2. Bürgermeister Rudi Zimmerer, Kreisbrandrat Michael Stahl und Kreisbrandmeister Norbert Mezei sowie Festmutter Elisabeth Schneeberger, Ehrenfestmutter Gertraud Jarema, Ehrenkommandant Konrad Eichinger, Ehrenkommandant und Ehrenvorsitzenden Peter Eder sowie die Vorstandschaft.

Urkunden und Ehrennadeln

Man habe die Ehrungen in einem würdigen Rahmen gestalten wollen, so der Vorsitzende. Zum ersten Mal erhielten die treuen Mitglieder neben einer Urkunde auch Ehrennadeln. Für 25-jährige Mitgliedschaft die silberne Ehrennadel, ab 40-jähriger Mitgliedschaft die goldene Ehrennadel. Rudi Zimmerer sagte, die treuen Mitglieder seien die Basis der Feuerwehr. Menschen, die ausrücken und anderen helfen, seien sehr wichtig. Die Gründer seien sicherlich stolz auf die Entwicklung der Mainsbauerner Feuerwehr, die vom 31. Mai bis 3. Juni ihr 125-jähriges Gründungsfest feiert. Der besondere Geist, den ein solches Gründungsfest mit sich bringe, sei auch an diesem Tag bereits zu spüren, so der Kreisbrandrat. Er betonte auch, der Mensch müsse im Mittelpunkt stehen. Er wolle allen Danke sagen für ihre Treue zum Verein, im Namen aller Führungskräfte im Landkreis.

Der Feuerwehrverein konnte insgesamt 66 Mitglieder für 25-jährige, 40-jährige, 50-jährige und 60-jährige Mitgliedschaft ehren.

Die Geehrten: 25 Jahre: Agnes Solleder, Antonella Auburger, Robert Auburger, Alois Baumann, Herbert Kainz, Irmgard Lackner-Meyer, Klaus Meyer, Harald Lorenz, Markus Reisinger, Christian Eder, Max Bosl, Manfred Dallmeier, Gertraud Jarema, Johann Lindner, Willibald Baumer, Karin Guntermann, Thomas Hornauer, Christian Jarema, Monika Kainz, Matthias Kerscher, Reinhard Kick, Sandra Vilsmeier, Michael Wittmann und Michael Eigenstetter.

40 Jahre: Anneliese Bauer, Erna Eder, Josef Fichtl, Marianne Lorenz, Waltraud Hirschberger, Monika Hochmuth, Helga Doblinger, Rita Kerscher, Brigitte Nichtl, Resi Wittmann, Engelbert Hahn, Peter Hahn, Gerhard Lorenz, Helmut Doblinger, Anton Doblinger jun., Josef Kerscher, Robert Kerscher, Herbert Schneeberger, Therese Schön, Rosa Schödl, Agnes Kerscher, Rosa Kainz, Pauline Fuchs, Angela Eichinger, Elfriede Doblinger und Heinrich Brunner.

50 Jahre: Siegfried Stuber, Gerhard Jarema, Peter Eder, Johann Brandl, Josef Brunner, Ludwig Eder, Peter Hetzenecker, Franz Jarema, Paul Jarema, Peter Schneeberger, Willibald Schödl und Marianne Staufer.

60 Jahre: Markus Posl, Albert Frank sen, Anton Doblinger sen. und Franz Bosl.

Die Geehrten sind Vorbilder

Die staatliche Ehrung für die Aktiven übernahm Kreisbrandrat Stahl. Er ehrte Harald Lorenz, Michael Eigenstetter, Michael Wittmann, Monika Kainz und Christian Eder für 25 Jahre aktiven Dienst sowie Resi Wittmann für 40 Jahre aktiven Dienst. Sie alle seien Vorbilder, so Stahl.

Für 40 Jahre aktiven Dienst erhielt Resi Wittmann außerdem eine Woche im Feuerwehrerholungszentrum. Die Gemeinde Wald macht es seit diesem Jahr bei dieser Auszeichnung möglich, den Partner kostenfrei mitzunehmen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht