mz_logo

Region Cham
Montag, 20. August 2018 27° 2

ZELL

Einsatz für die Natur gewürdigt

Die Buben und Mädchen der Grundschule haben ein Herz für die Natur, auch für Amphibien.

Die fleißigen Sammlerinnen und Sammler, die viele Amphibien vor dem sicheren Tod bewahrt haben, mit Erika Grill aus Wald vom Bund Naturschutz und den Lehrkräften Foto: Fuchs
Die fleißigen Sammlerinnen und Sammler, die viele Amphibien vor dem sicheren Tod bewahrt haben, mit Erika Grill aus Wald vom Bund Naturschutz und den Lehrkräften Foto: Fuchs

ZELL.So retteten sie wieder viele Tierchen vor dem sicheren Tod und bekamen dafür Urkunden auch eine kleine Belohnung.

In der Aula der Grundschule Zell versammelten sich die Kinder mit Erika Grill aus Wald vom Bund Naturschutz, mit Helga Butz und Konrektorin Elisabeth Höchbauer zum kleinen Krötenfest. Wie Elisabeth Höchbauer wissen ließ, heißt die Schule demnächst Naturparkschule. Die Kinder erzählten von ihren Erlebnissen und der Rettung der Amphibien. Die Sammler waren wieder aktiv beim Einsammeln der Tierchen und haben sie vor dem sicheren Tod bewahrt. Es bedarf viel Liebe zur Natur und zu den Tieren, diesen Zaun über mehrere Wochen zu begehen und Kröten und Frösche abzusammeln. Durch das Engagement und die tatkräftige Hilfe haben die Kinder dazu beigetragen, dass die Amphibienpopulation, die vor allem durch den Straßenverkehr gefährdet ist, erhalten bleibt und auch nächstes Jahr Kröten und Frösche zu ihren Laichgewässern wandern.

Amphibien sorgen dafür, dass sich ihre Beutetiere (Insekten, Schnecken) nicht zu sehr vermehren. Andererseits dienen sie einer Vielzahl bestandsgeschützter Tierarten (Störchen, Reihern, Greifvögeln) als Nahrung. Alle heimischen Arten sind gesetzlich geschützt und stehen fast ausnahmslos in der „Roten Liste“ gefährdeter Arten. So haben die Buben und Mädchen aktiv zum Artenschutz beigetragen.

Als Dank und Anerkennung für die eifrige Mithilfe gab es für alle Urkunden für die Amphibienaktion und eine kleinen Belohnung. Und ein großes Eis gab es für alle Anwesenden obendrein. Elisabeth Höchbauer ihrerseits bedankte sich bei Erika Grill und bei Organisatorin Helga Butz mit einem süßen Präsent. (rsu)

Umwelt

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht