MyMz
Anzeige

Spendenaktion

Erlöse vom Spieltisch für gute Zwecke

Stadtpfarrei, Feuerwehr und BRK erhielten je 350 Euro von Spielbank für Neuanschaffungen.

BRK, Feuerwehr und Kirchenverwaltung aus Bad Kötzting durften sich über je 350 Euro aus Spieltischaktionen freuen. Foto: kht
BRK, Feuerwehr und Kirchenverwaltung aus Bad Kötzting durften sich über je 350 Euro aus Spieltischaktionen freuen. Foto: kht

Bad Kötzting.„Bei Spieltischaktionen haben wir zugunsten ihrer Initiativen gesammelt“ so Klaus Schleicher am Donnerstag an Stadtpfarrer Herbert Mader sowie die Vertreter der Feuerwehr Bad Kötzting und des Bayerischen Roten Kreuzes im Landkreis Cham gerichtet. Jede Institution durfte sich dabei über 350 Euro freuen.

„Das BRK und die Feuerwehr werden bekanntlich vom Land oder den Kommunen getragen“, sagte der scheidende Spielbankdirektor an seine Nachfolgerin Andrea Fritz, Michael Daiminger und Walter Menacher vom BRK sowie Kommandant Michael Weiß und Vorsitzenden Richard Richter von der Feuerwehr Bad Kötzting gerichtet. Aber es gäbe immer wieder Lücken etwa bei Anschaffungen, die von den beiden in Eigenregie geschlossen werden müssten“. „Dieses besondere Engagement ehrt sie besonderes und deshalb sei die Spielbank gerne bereit, gerade bei solchen Ansinnen mittels Spieltischaktionen zu helfen“ so Klaus Schleicher.

Beim BRK sei dies etwa die Vorhaltung von Rettungsdienstfahrzeugen über den regulären Rettungsdienst hinaus, wie Michael Daiminger ausführte. „Nur dadurch sei der Rettungsdienst im Flächenlandkreis Cham schulterbar. Oder es ist wie erst kürzlich in Dienst gestellt ein Fahrzeug, um Palliativpatienten den letzten Wunsch mit der Fahrt zu einem besonderen Ziel zu erfüllen“ so der Rettungsdienstleiter.

Bei der Feuerwehr Bad Kötzting stand der Ersatz des Rüstwagens mit Baujahr 1982 an. Dafür konnte nun ein Ersatz gefunden werden. Der nunmehr übergebene Erlös hilft die Aufwendungen, die der Feuerwehrverein monetär beisteuert, zu unterstützen.

Bei der Kirchenverwaltung steht mit der Sanierung der Kirchenmauer eine Baumaßnahme mit Kosten in Millionenhöhe an. Bereits jetzt seien finanzielle Aufwendungen anstehend so Stadtpfarrer Herbert Mader, wozu der Erlös einen Beitrag leistet, um diese schultern zu können. Und zur Übergabe des Erlöses passte dann auch, dass die Vertreter der Hilfsorganisationen zu einem gemeinsamen Einsatz im Stadtgebiet alarmiert wurden.

Herzenswunsch

  • Wer

    : Das BRK erfüllt Menschen, denen nicht mehr viel Zeit bleibt, kostenlos einen letzten Wunsch.

  • Was

    : Das Herzenswunschmobil fährt Gäste mit Fach-Personal, teilweise auch mit ärztlicher Begleitung, ans gewünschte Ziel,

  • Helfer

    : den Verein Palliamo hat ein SAPV-Team (Spezialisierte ambulante Palliativversorgung) in Cham ins Leben gerufen

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht