MyMz
Anzeige

Abschluss

Erst wandern, dann wird g’sunga

„Herbstliche Farben verzaubern das bayerisch-böhmische Gebirge“ heißt das Motto am Freitag, 25. Oktober.

Die letzte Wanderung führt durch den herbstlich gefärbten Böhmerwald.  Foto: Josef Altmann
Die letzte Wanderung führt durch den herbstlich gefärbten Böhmerwald. Foto: Josef Altmann

Eschlkam.Mit der Abschlusswanderung „Herbstliche Farben verzaubern das bayerisch-böhmische Gebirge“ endet am Freitag, 25. Oktober, das Jubiläumsjahr „25 Jahre Eschlkamer Wanderprogramm“.Treffpunkt ist um 10.30 Uhr am Wanderparkplatz in Neurittsteig.

Um 10.52 Uhr erfolgt die Weiterfahrt mit dem Sumava-Wanderbus nach Hamry. In den Sumava-Wanderbus kann bereits ab Drachselsried um 9.59 Uhr und an allen weiteren Haltestellen über Arnbruck, Arrach, Lam zugestiegen werden. (VLC-Tagesticket: acht Euro).

Der RBO-Linienbus fährt um 10.01 Uhr vom Bahnhof in Furth über Eschlkam, Gasthof zur Post um 10.13 Uhr zum Tanneneck/Absetz, wo um 10.49 Uhr in den Sumava-Wanderbus umgestiegen wird. Von Hamry aus führt die Wanderung in Richtung Trinkwasserspeicher Nyrsko und durch den Böhmerwald zum Wandergrenzübergang Helmhof, wo die bayerisch-böhmische Grenze überschritten wird. Die letzten Meter der rund drei bis vierstündigen leichten Wanderung verlaufen in die Schwirzastubn nach Rittsteig, wo der Abschluss des Wanderjahres mit Musik des Rittsteiger Dreigesangs gefeiert wird. Die Rückfahrt mit dem Sumava-Wanderbus ist ab 17.04 Uhr am Dorfplatz in Rittsteig in Richtung Lam/Drachselsried bzw. nach Eschlkam/Furth im Wald. Gültige Ausweispapiere müssen mitgeführt werden. Zur Wanderung ist keine Anmeldung erforderlich. Bei Fragen steht aber das Tourismusbüro Eschlkam zur Verfügung. Tel. 09948/940815 (kja)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht