MyMz
Anzeige

Entwicklung

Europaweite Suche nach Schubkarrendieben

Die Suche nach dem Kopf der Bande, die in Scheunen und Schuppen im Grenzgebiet eingebrochen ist, wird ausgeweitet.
Von Evi Paleczek

Monatelang waren die sogenannten „Schubkarrendiebe“ im Grenzraum bei Furth im Wald unterwegs. Nun wird ein Räume per europäischen
Monatelang waren die sogenannten „Schubkarrendiebe“ im Grenzraum bei Furth im Wald unterwegs. Nun wird ein Räume per europäischen

Furth im Wald.Monatelang hat es die Polizeiinspektion Furth im Wald mit den sogenannten „Schubkarrendieben“ zu tun gehabt, die im Gebiet zwischen Höll und Rittsteig entlang der Grenze immer wieder hochwertige Werkzeuge aus Scheunen, Schuppen und Garagen entwendet haben. Insgesamt sind der Gruppe bislang mehr als 40 Fälle zuzuordnen (wir berichteten).

Nachdem die Akten an die Staatsanwaltschaft gegangen sind, hat diese nun einen europäischen Haftbefehl gegen den hauptverdächtigen Rumänen erlassen, informiert Pressesprecher Dr. Markus Riedhammer auf Nachfrage unseres Medienhauses, es wird nach dem Mann gefahndet. Er ist mit insgesamt zwei weiteren rumänischen Helfern – aber immer nur zu zweit – im Grenzraum unterwegs gewesen, um die Werkzeuge zu erbeuten. Insgesamt haben die Männer bei ihren Einbrüchen Gegenstände im Wert von einigen Tausend Euro gestohlen.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht