MyMz
Anzeige

Sportverein

FC-Brettlfans haben viel vor

Die Katzbacher Skiabteilung plant Fahrten, Ski- und Snowboardkurse. Die Schneebarparty soll wieder ein Höhepunkt werden.
Karl Pfeilschifter

Die Vorstandschaft der Skiabteilung des FC Katzbach mit Dominik Ertl (r.) an der Spitze Foto: Karl Pfeilschifter
Die Vorstandschaft der Skiabteilung des FC Katzbach mit Dominik Ertl (r.) an der Spitze Foto: Karl Pfeilschifter

Cham.Über steigende Mitgliederzahlen kann sich die aktive Skiabteilung des FC Katzbach freuen. Neben dem attraktiven ganzjährigen Sportangebot trägt die Anerkennung als DSV-Skischule mit qualifizierten Ski- und Snowboardlehrern auch dazu bei. Bei der Mitgliederversammlung erinnerte Abteilungsleiter Dominik Ertl an die Veranstaltungen des Jahres.

So fand eine Tagesfahrt zum Kitzsteinhorn als Erinnerung an das 20-jährige Bestehen statt. Viel Schnee war bei der Zweitagesfahrt im Januar zu bewältigen. Rekordzahlen gab es bei den Ski- und Snowboardkursen im Januar mit 54 Teilnehmern zu vermelden. Nur wenige Tage überlebte die in Katzbach gespurte Langlaufloipe Ende Januar. Zufrieden zeigte sich der Abteilungsleiter mit dem Besuch der Schneebarparty am Faschingssamstag. Ertl bedauerte die vielen kurzfristigen Absagen zur Dreitagesfahrt nach Saalbach nach schlechten Wetterprognosen. Neben einer Wanderung im Herbst wurden mehrere Feste besucht. Ebenso beteiligten sich die Mitglieder mit zwei Teams an der Dorfmeisterschaft im Stockschießen.

Schriftführer Gregor Hutterer zeigte sich erfreut, dass die Mitgliederzahl um 22 Prozent auf 196 gestiegen ist. Er verwies auf den Versand von Infos per E-Mail und gab bekannt, dass die Abteilung eine eigene App entwickelt, die kurz vor der Fertigstellung sei.

Voll des Lobes über die „tolle Entwicklung“ war 3. Bürgermeister Sepp Blaha, der selbst viele Jahre Kassier der Abteilung war. Die positive Mitgliederentwicklung sei auch darauf zurückzuführen, dass die ganze Familie aktiv dabei sei und Eltern ihre Sprößlinge bei den Skikursen gut aufgehoben wüssten. FC-Chef Georg Zängl, selbst lange Jahre Abteilungsleiter, lobte die den guten Ausbildungsstand der Skiabteilung, der sich in der Anerkennung als DSV-Skischule widerspiegele.

Seit mehreren Wochen findet die Functional-Skigymnastik mit Bernd und Gregor jeden Mittwoch, Beginn 19 Uhr, im Mehrzweckraum des Vereinshauses statt. Im Januar 2020 sind wieder Ski- und Snowboardkurse für alle Könner- und Altersstufen, von Bambini bis zu Erwachsenen, geplant. Es werden u. a. Predigtstuhl, Pröller, Hohenbogen und Eck angefahren; Abfahrt um 9 Uhr beim Sportgelände.

Der gesellschaftliche Höhepunkt soll wieder die Schneebarparty, diesmal am Faschingssamstag, 22. Februar, ab 19 Uhr am Sportgelände sein. Die FC-Skiabteilung lädt ein, ein echtes Après-Ski-Feeling entfernt zu erleben.

Weil das Interesse für Tagesfahrten in die Skigebiete rückläufig war, wird in diesem Winter nur eine Tagesfahrt für Kinder angeboten. Ziel am 9. Februar ist das Skigebiet Hochficht. Abfahrt ist um 7 Uhr in Katzbach, Rückkunft gegen 17.30 Uhr; Preis: für Erwachsene 45 Euro, für Kinder und Jugendliche 30 Euro. Nichtmitglieder zahlen einen Aufpreis von 15 Euro; Anmeldungen nimmt Bernd Dahmer, Tel. 01 52/01 80 01 88, entgegen.

Weiter sind zwei Drei-Tagesfahrten im Programm. Bereits ausgebucht ist die Fahrt vom 4. bis 6. Januar nach Eben in Pongau in die Ski-Welt Amadé. Diese Fahrt stellt den perfekten Familienspaß und den Abschluss der Weihnachtsferien dar. Auch nächstes Jahr geht es im März, und zwar vom 13. bis 15., nach Viehofen, Saalbach, ins Sportchalet Viehhofen. Dort haben alle im größten Skigebiet Österreichs, Saalbach, Hinterglemm, Leogang, Fieberbrunn und Zell am See, ihr Skivergnügen pur; Anmeldungen bei Gregor Hutterer, Tel. 01 71/3 51 55 11; Preis für Erwachsene 279 Euro, für Jugendliche 239 Euro und für Kinder 199 Euro. Nichtmitglieder zahlen einen Aufpreis von 40 Euro. (cft)

Kursangebot

  • Anmeldung:

    bei Abteilungsleiter Ertl, Tel. 01 51/17 66 75 09

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht