MyMz
Anzeige

Tradition

Feierlicher Jahrtag

Feuerwehr Liebenstein ehrte langjährige Mitglieder.
Johann Fischer

Am Gedenkstein gedachte man der verstorbenen Kameraden der Feuerwehr Liebenstein.  Foto: Johann Fischer
Am Gedenkstein gedachte man der verstorbenen Kameraden der Feuerwehr Liebenstein. Foto: Johann Fischer

Bad Kötzting.Die Feuerwehr Liebenstein hat ihren 141. Jahrtag begangen. Bei schönem Herbstwetter trafen sich die Mitglieder beim Gerätehaus zum Kirchenzug nach Bachmeierholz. Angeführt wurde die Kolonne von den Fahnenträgern Markus Ring und Johannes Neppl, gefolgt von der Kapelle Lecker aus Ränkam.

Ehrenvorsitzender Herbert Wimmer zog mit seinem Pferdegespann die Kutsche, auf der ältere Mitglieder Platz nahmen. In den Kirchenzug reihte sich Bürgermeister Markus Hofmann ein. In der Wallfahrtskirche zelebrierte Dr. Johann Tauer die Jahrtagsmesse, die den verstorbenen Kameraden gewidmet war. Den Ministrantendienst übernahm Benedikt Robl. Die Lesungen trug Bürgermeister Hofmann, die Fürbitten Vereinsvorsitzender Michael Aigner vor. Den musikalischen Part übernahm der Spontanchor unter der Leitung von Rita Mühlbauer.

Auf dem Rückmarsch wurde Station am Gedenkstein beim Feuerwehrhaus gemacht. Dort sprach der Geistliche für die verstorbenen Kameraden ein Gebet. Kommandant Raphael Greil entzündete eine Kerze für den im vergangenen Jahr gestorbenen Kameraden Andreas Fischer sen. und legte ein Gesteck nieder.

Im Gasthaus Hierstetter in Liebenstein begrüßte Vorsitzender Aigner unter anderem KBR Michael Stahl, KBM Florian Heigl, Ehrenvorsitzenden Herbert Wimmer, Ehrenkommandanten Josef Aigner sowie die Ehrenmitglieder Eduard Sturm und Johann Häring zum Jahrtagsmahl.

Bürgermeister Hofmann sagte, dass die Feuerwehr nicht nur für Einsätze bereitstehe, sondern auch das Gesellschaftliche pflege. Er lobte auch die passiven Mitglieder, die dem gesellschaftlichen Leben immer wieder neue Impulse gäben. KBR Michael Stahl: „Ich finde es super, dass ihr an der Tradition des Jahrtags festhaltet.“

Im Anschluss nahm Vorsitzender Aigner Ehrungen für langjährige Vereinszugehörigkeit vor: Katrin Hartl, Sybille Hutter, Rita Rosenhammer und Max Ring (25 Jahre); Willi Graßl (50 Jahre); Johann Rosenhammer und Xaver Kirschbauer (70 Jahre). Gerlinde Graßl, auch Schriftführerin der Wehr, nahm aus der Hand des Vorsitzenden Michael Aigner einen Gutschein für die Pflege der Gedenkstätte beim Gerätehaus entgegen. (ksm)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht