MyMz
Anzeige

Klassik

Festkonzert und der doppelte Liederabend

Das Konzertprogramm zum Jubiläumsjahr „875 Jahre Gemeinde Walderbach“ und „25 Jahre Festliche Konzerte“ liegt vor.
Von Johann Reitmeier

Johannes Öllinger: Eine Hommage an den großen Johann Sebastian BachFoto:cjr
Johannes Öllinger: Eine Hommage an den großen Johann Sebastian BachFoto:cjr

Walderbach.Nicht viele Konzertreihen gehobenen Anspruchs in Bayern weisen über viele Jahre eine so nachhaltige Konstanz auf hohem künstlerischen Niveau auf, wie die der Reihe „Festliche Konzerte im Barocksaal Kloster Walderbach am Regen“. Das hat zum einen mit der „Location“ selbst zu tun, zum anderen mit dem unermüdlichen Engagement der Persönlichkeiten dahinter und zum dritten mit der zentralen Lage des Konzertortes inmitten des Vorderen Bayerischen Waldes. Der Barocksaal – das stilgerecht und wunderschön restaurierte Refektorium des ehemaligen Zisterzienserklosters Walderbach – ist vollendet eingebettet in eine imposante gepflegte Barockanlage, idyllisch über dem Regenfluss zwischen Roding und Regensburg gelegen.

Der Saal selbst bietet für die Freunde kammermusikalischer Instrumental- und Vokalkonzerte ein vorbildlich festliches Ambiente. Ein hoher, lichtdurchfluteter Raum mit originalen Deckenfresken, raumhohen Fenstern mit konvexen Scheiben aus historischem Glas, ein gediegen restaurierter barocker Eichen-Intarsien-Fußboden und prachtvolle Kachelöfen bestimmen das intime Wohlgefühl. Was ihn aber für die Liebhaber ambitionierter Kammermusik besonders interessant macht, ist der edle Steinway-Flügel und die vorzügliche Akustik. Von ihr schwärmen Besucher wie auch die dort auftretenden Künstler gleichermaßen.

Für die niveauvollen, auch verwöhnten Ansprüchen genügenden Programme sorgen die Veranstalter – für den Landkreis Cham ist das Kulturreferentin Dr. Bärbel Kleindorfer-Marx mit ihrem Team in Zusammenarbeit mit dem Rodinger „Kunst- und Kulturverein“, der Gemeinde Walderbach und dem Gasthof-Hotel Rückerl, unterstützt von der Sparkasse im Landkreis Cham und vom Bezirk Oberpfalz.

Programme, Vorankündigungen, Besprechungen und Infos erscheinen zeitgerecht im Bayerwald-Echo und unter www.festliche-konzerte.de. Auch liegt an vielen Stellen im Landkreis ein Faltblatt mit allen Veranstaltungen des Konzertjahres auf, in dem neben den Kurzbeschreibungen auch Eintrittspreise, Vorverkaufsstellen und eine Anfahrtsskizze enthalten sind.

Das Jahresprogramm 2018 in gekürzter Fassung: 3. März um 20 Uhr Festsaal - Bach’sche Solo-Kantaten. Leitung und Oboe: Josef Blank mit der Kammerakademie Linz der Anton Bruckner Privatuniversität Linz. Der Eintritt beträgt 18.-/16,- Euro

17. März um 20 Uhr Festsaal: „Chopin trifft Schumann – Franz spielt Vorraber“ mit Franz Vorraber am Klavier, 15.-/13.- Euro

14. April um 20 Uhr, Johannes Öllinger, Gitarre spielt drei Suiten von Johann Sebastian Bach, 15.-/13.- Euro

13. Mai um 18 Uhr, Frühlingskonzert des Chors „Voices in Joy“ unter Leitung Dr. Wolfgang Wagner.

7. Juli um 19 Uhr in der Pfarrkirche Walderbach, „Singe, Seele, Gott zum Preise“ - Festliches Konzert in der Pfarrkirche Walderbach zum 875-jährigen Jubiläum. Orgel/Cembalo und Violine solo, sowie Arien und Duette von J.S. Bach, G.F. Händel, F.M. Verancini u.a. mit Katja Stuber (Sopran), Dorothee Keller (Violine), Michael Mogl (Tenor), Peter Kofler (Cembalo, Orgel) in Zusammenarbeit von Gemeinde und Kath. Pfarrei Walderbach mit Unterstützung des Kulturreferats Landkreis Cham, 18.-/16.- Euro

22. September um 16 und 19 Uhr, Junge Stimmen stellen sich vor, Doppel-Abschlusskonzert/Liederabend eines Masterclass-Workshops unter Leitung Prof. Mario Hoff. 16 Uhr „Die Winterreise“ Liederzyklus von Franz Schubert; 17.30 – 19 Uhr Pause; 19 Uhr Liederabend: Ausgewählte Lieder von Strauß, Mahler, Wagner, Wolf und Liebesliederwalzer von Brahms, das „Walderbachlied in einer neuen Harmonisation“, 10.-/8.- Euro für nur ein Konzert oder auch für beide Konzerte

13. Oktober um 20 Uhr veranstaltet vom Kunst- und Kulturverein Roding spielt das New Cologne Piano Trio Shanghai - „Beethoven und die Slaven“ mit Werken von Ludwig van Beethoven, Friedrich Smetana und Antonin Dvorak. Sui Xin – Klavier; Walter Schreiber – Violine; Joanna Sachryn – Violoncello, Eintritt 17.-/14.- Euro

10. November um 20 Uhr, Musik für das Ende der Zeit, gespielt von der Kammer Vielharmonie mit Dr. David Peterhoff (Violine); Arnold Thelemann (Cello); Levente Török (Klavier); Hans Kistler (Klarinette), u.a. Quatuor pour la fin du temps von Messiaen, 17.-/14.- Euro

26. Dezember 2.Weihnachtstag um 20 Uhr, der Pianist Alexander Maria Wagner spielt Werke der Klassik und Romantik sowie eigene Kompositionen. 15.-/13.- Euro.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht