mz_logo

Region Cham
Donnerstag, 19. Juli 2018 27° 3

Fest

Feuerwehr-Einsatzfahrzeug erhielt Segen

Zahlreiche Vereine und Gäste gaben der FFW Ried anlässlich der Feierlichkeit die Ehre. Die Oldtimer waren ein Besuchermagnet.

  • Pfarrer Franz Merl segnete das neue Einsatzfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Ried. Foto: fmi
  • Johann Mühlbauer mit seinem BMW Isetta Fotos: fmi
  • Der Kirchenzug von oben betrachtet Foto: Martin Graßl
  • Die Oldtimerrundfahrt, angeführt vom alten Rieder Einsatzfahrzeug
  • Gleißenbergs Bürgermeister Josef Christl übergab die Fahrzeugschlüssel an die Führungskräfte der FFW Ried. Foto: fmi

Gleissenberg.Mit einem Weißwurstfrühstück startete am Sonntagmorgen der letzte Tag des Festes anlässlich der Segnung des neuen Feuerwehrautos in Ried. Kurz vor beginn des Gottesdienstes machten sich die Vereinsabordnungen im Kirchenzug auf den Weg zum Dorfplatz, wo eine Feldmesse mit der Segnung des neuen Einsatzfahrzeuges stattfand. Pfarrer Franz Merl freute sich, die zahlreichen Feuerwehr-Abordnungen begrüßen zu dürfen. In seiner Predigt brachte er dies noch einmal zum Ausdruck.

Besonders freute es den Geistlichen, dass die Segnung das Zentrum der Feierlichkeiten bildet. „Es ist wirklich ein erfreulicher Beweis, wie fest Vereine, Bevölkerung und Kirche in unseren Gemeinden und Ortschaften miteinander verbunden sind“, so Pfarrer Merl. Das gelebte Christsein und angewandte Christentum lebe die Feuerwehr segensreich mit ihrem Motto „Gott zu Ehr‘, dem Nächsten zur Wehr“ vor. Ein tiefes Gottvertrauen sei es auch, das den heiligen Florian, den Schutzpatron der Feuerwehren, auszeichnet.

Der Verstorbenen gedacht

Zu dessen Ehren wurde vor dem Altar ein Blumenteppich gestaltet. Die Fürbitten wurden von Mitgliedern der FFW Ried vorgetragen. Sie baten für den Schutz und um die Stärkung der Feuerwehrleute, damit sie auch in brenzligen Situationen einen kühlen Kopf bewahren. Auch wurde für die verstorbenen Vereinsmitglieder gebetet, und es wurde ein Kranz am Gedenkstein niedergelegt. Pfarrer Merl schloss in die Segnung die Feuerwehrleute ein, die mit dem neuen Einsatzfahrzeug die Not und das Leid anderer lindern. Mögen sie immer gesund von ihren Einsätzen heimkommen. Anschließend segnete der Pfarrer das Feuerwehrauto mit Weihwasser.

Nach dem Schlusssegen folgte die offizielle Schlüsselübergabe. Bürgermeister Josef Christl sagte, er freue sich, der FFW Ried nach 46 Jahren ein neues, technisch einwandfreies Einsatzfahrzeug überlassen zu können. Eine Neuanschaffung sei nach so langer Zeit nötig gewesen, „und es ist eine gute Entscheidung gewesen“, so das Gemeindeoberhaupt. Für die Zukunft wünsche er sich tüchtige Feuerwehrleute, die bereit sind, ehrenamtlich Hilfe zu leisten. Weiter wünsche er sich junge Menschen, die in Zukunft bereit sind, ein Ehrenamt auszufüllen. Außerdem wünscht sich der Bürgermeister ein Zusammenwachsen beider Gemeindefeuerwehren Ried und Gleißenberg. weil auch Katastrophen keine Grenzen kennen. Zum Schluss wünschte sich Christl, dass alle Feuerwehrleute wohlbehalten von den Einsätzen nach Hause kommen. Anschließend übergab er feierlich an den Kommandanten Mario Schmitzberger den Schlüssel für das neue Feuerwehrauto. Dieser betonte in seinem Grußwort, dass ein langgehegter Wunsch der FFW Ried in Erfüllung gegangen ist. Gemeinsam mit der Feuerwehr Gleißenberg sei die Gemeinde nun sicherheitstechnisch gut aufgestellt, da die Beladung miteinander abgestimmt wurde. Einen großen Dank zollte der Kommandant KBM Anton Bierl aus Pinzing, welcher die Führungskräfte tatkräftig bei der Anschaffung unterstütze. Als Dank bekam er ein kleines Geschenk vom Kommandanten.

MdB Karl Holmeier gratulierte der Wehr zum neuen Fahrzeug, dankte den Einsatzkräften für deren ehrenamtliches Engagement und wünschte ein frohes Fest sowie allzeit gute Fahrt. Kreisbrandrat Michael Stahl sagte, ihn freue es, dass die Gemeinde in puncto Einsatzfahrzeug die Zeichen der Zeit erkannt und innerhalb kürzester Zeit gehandelt habe. Doch solch ein Fahrzeug sei nur ein Arbeitsgerät, welches erst durch die Leute darin zum Leben erfüllt werde. Darum solle das Fest den Helfern gebühren, die Tag und Nacht bereit sind, anderen, die Hilfe brauchen, zu helfen. Stahl: „Ein Fahrzeug kann man kaufen, die Leute darin jedoch nicht.“ Auch er wünschte den Riedern ein tolles Fest und allzeit gute Fahrt und überreichte die Christopherus-Medaille des Landkreises Cham.

Anschließend wurde wieder feierlich, angeführt vom neuen Feuerwehrauto, ins Festzelt eingezogen. Dort wurden die Gäste vom SD Event-Catering mit allerlei Köstlichkeiten versorgt. Dazu gab es eine zünftige Bierzeltmusik von den Hoidstoanan. Am Nachmittag gab es für die Besucher auch Kaffee und Kuchen.

Weit über 100 Fahrzeuge

Bereits seit dem Vormittag trafen zahlreiche Oldtimer auf der Wiese neben dem Festzelt ein, welche die Gäste bewundern konnten. Weit über 100 Fahrzeuge waren vertreten. Vom Standmotor über diverse Motorräder und Mofas bis hin zu Traktoren, Autos und diversen Nutzfahrzeugen war alles dabei. Besonders begehrt waren die sechs Feuerwehroldtimer. Die Feuerwehr Pfreimd präsentierte ihr LF 16-Ts. Die Feuerwehr Loitendorf kam mit ihrem TSF. Aus Windischeschenbach kam der Historische Feuerwehrverein mit einem SW 2000-Tr sowie einem LF 16 und einem LF 16 Ts. Was nicht fehlen durfte, war das ehemalige Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Ried, welches extra für die Feierlichkeiten wieder nach Ried gebracht worden war.

Gegen 15 Uhr startete die Oldtimer-Rundfahrt durch das Bayerische Meran. Gestartet wurde vom Festzelt aus nach Gleißenberg. Von dort aus ging es über die Hofmühle in Richtung Kläranlage und dann wieder zurück zum Festzelt. Entlang der Strecke und beim Festzelt bewunderten zahlreiche Besucher die alten Fahrzeuge. Nach Beendigung der Rundfahrt ging es im Festzelt noch ein wenig weiter, bevor am späten Abend ein schönes Fest zu Ende ging. (fmi)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht