MyMz
Anzeige

Arnschwang

Feuerwehren erhalten Systemtrenner

Wenn es brennt, muss es meistens schnell gehen.
Michael Riederer

Der neue Systemtrenner
              Foto: Michael Riederer
Der neue Systemtrenner Foto: Michael Riederer

Arnschwang.Da zählt jede Sekunde. Am einfachsten und schnellsten ist es da, das Löschwasser aus dem öffentlichen Trinkwassernetz zu entnehmen. Da es aber so schnell gehen muss, macht sich kaum einer Gedanken, welche Folgen das haben kann. Aus diesem Grund hat die Gemeinde Arnschwang in sogenannte Systemtrenner investiert. Dieser Systemtrenner wird im Einsatz einfach zwischen Hydrant und Schlauch eingesetzt.

Dort wird verhindert, dass kontaminiertes Löschwasser, etwa durch den Einsatz von Schaummittel, zurück ins öffentliche Trinkwassernetz fließen kann. Des weiterem werden Druckstöße abgefangen, welche nicht mehr wie bisher direkt auf das Leitungsnetz zurückfallen. Dadurch sinkt auch die Gefahr eines Rohrbruchs. Am vergangenen Dienstag war es dann soweit. Alle drei Gemeindefeuerwehren bekamen die für sie angeschafften Systemtrenner überreicht.

Die Handhabung erklärte ihnen Rudolf Eser von der Herstellerfirma AWG. Er demonstrierte auch, wie man den Systemtrenner richtig einsetzt und erklärte dessen Funktionsweise. Auch zeigte er die korrekte Wartung und Prüfung, die jährlich durchgeführt werden muss. Hierfür wurde auch ein extra Prüfkoffer von der Gemeinde angeschafft. Im Anschluss gab es noch von Rudolf Eser ein Hohlstrahlrohrtraining für alle Anwesenden.

Zu Beginn erläuterte er den Aufbau eines Hohlstrahlrohres und zeigte dies an einem detaillierten Modell deutlich dar. Anschließend ging es zur Praxis über. Dabei wurden die verschiedenen Sprühbilder ausprobiert. Auch der richtige Einsatz wurde geübt. So kann man sogar mittels Hohlstrahlrohr einen Raum entlüften. Danach wurde noch der Einsatz von Netzmittelmn geübt. Mit Netzmitteln kann man eine viel höhere Löschwirkung als mit normalem Wasser erreichen. (fmi)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht