MyMz
Anzeige

Feuerwehr

FFW-Führung Breitenried ist komplett

Wahl der zwei Kommandanten ging reibungslos über die Bühne: 1. Kommandant ist Stefan Bemerl, 2. Kommandant Daniel Stangl.

Die Vorstandschaft der FFW Breitenried mit den neu gewählten Kommandanten, Bürgermeister Ludwig Prögler und KBM Manfred Schneider Foto: wpa
Die Vorstandschaft der FFW Breitenried mit den neu gewählten Kommandanten, Bürgermeister Ludwig Prögler und KBM Manfred Schneider Foto: wpa

Tiefenbach. Die Führungsmannschaft der FFW Breitenried ist wieder komplett. Im Rahmen der Jahresversammlung im Gerätehaus wurde Stefan Zilk zum Kassier und Markus Zilk zu seinem Stellvertreter gewählt. Als Gerätewart fungiert künftig Andre Rötzer.

Und auch die Wahl der beiden Kommandanten ging reibungslos über die Bühne: 1. Kommandant ist Stefan Bemerl, 2. Kommandant Daniel Stangl.

Vor dem erforderlichen Wahlprozedere erfolgte die Rückschau. Kommandant Franz Vogl, der sich nicht mehr zur Wahl stellte, sprach von einem ruhigen Jahr für die Aktiven, lediglich zu einer Verkehrsreglung musste man ausrücken. Dagegen waren die Mitglieder gesellschaftlich mehr gefordert. Insgesamt elf Feste besuchten sie. „Für so eine kleine Wehr ganz beachtlich“, so Vogl, der besonders jenen dankte, die sich an den Festbesuchen beteiligen.

Gewählt

  • Die Wahlen

    brachten folgendes Ergebnis:

  • 1. Kommandant:

    Stefan Bemerl

  • 2. Kommandant:

    Daniel Stangl

  • 1. Kassier:

    Stefan Zilk

  • 2. Kassier:

    Markus Zilk

  • Gerätewart:

    Andre Rötzer

Weiter listete er die Teilnahme an der Brandschutzwoche, das Aufstellen eines Maibaums und das erfolgreich verlaufenen Kirchweihfest auf. Seine abschließenden Worte galten allen, die sich mit eingebracht haben, „dass es so gut funktioniert“.

Den Gemeinschaftssinn der Breitenrieder unterstrich Bürgermeister Ludwig Prögler in seinem Grußwort. Auch wenn die Ortswehr nicht zu den Größten im Gemeindegebiet zählt, sei auf sie immer Verlass.

Vor allem in gesellschaftlicher Hinsicht sei sie sehr wichtig und bereichere das Gemeindeleben. Sein besonderer Dank galt denen, die bisher in der Wehr Verantwortung übernommen hatten, und er wünschte sich, dass sich Nachfolger finden würden.

KBM Manfred Schneider erwähnte die in seinem Zuständigkeitsbereich stattgefundenen Übungen und Leistungsprüfungen. Nach wie vor erfolgreich sei man mit der Jugendarbeit. In seiner Vorschau wies er auf die Kreisverbandsversammlung am 20. April in Blaibach und auf die Altkleidersammlung am 21. April hin.

Diese sei die einzige Einnahmequelle für den Inspektionsbereich und er hoffe daher auf ein gutes Ergebnis. Am 7. Mai beginnt ein Funklehrgang, am 18. August ist in Rötz der Jugendwettbewerb und der Inspektionsausflug soll nach Kulmbach führen. Schneider versäumte es ebenfalls nicht, der Breitenrieder FFW für die geleistete Arbeit zu danken.

Dass das Gerätehaus heuer außen und innen eine neue Farbe bekommen soll und für die Arbeiten freiwillige Helfer benötigt werden, darauf wies Vorsitzender Markus Zilk hin. Natürlich wird heuer wieder im Ort ein Maibaum aufgestellt, eine Johannisfeuer entzündet und das Kirchweihfest abgehalten. 2020 kann die Wehr ihr 140-jähriges Bestehen feiern, geplant ist anlässlich des Jubiläums vorerst ein Zwei-Tages-Fest.

Sein Dank galt der Vorstandschaft für die hervorragende Zusammenarbeit und der Dorfbevölkerung für die Unterstützung beim traditionellen Kirchweihfest.

Eine ins Gespräch gebrachte Erhöhung des Mitgliedsbeitrags erachtete er für nicht erforderlich, die anwesenden Mitglieder waren dabei seiner Meinung. (wpa)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht