MyMz
Anzeige

Arrach/Haibühl

FFW Haibühl lud ins Rodelparadies ein

Die Aktion zur Nachwuchsgewinnung war erfolgreich. Ein Jugendlicher und sein Vater treten der Feuerwehr bei.
Regina Pfeffer

Viel Vergnügen hatten die Ausflügler der FFW Haibühl-Ottenzell bei ihrem Besuch des Rodel- und Freizeitparadieses in St. Englmar. Foto: Regina Pfeffer
Viel Vergnügen hatten die Ausflügler der FFW Haibühl-Ottenzell bei ihrem Besuch des Rodel- und Freizeitparadieses in St. Englmar. Foto: Regina Pfeffer

Arrach.Kürzlich lud die Feuerwehrführung unter Vorsitzendem Michael Klingseisen und Kommandant Johannes Altmann mit dem Jugendbeauftragten der FFW Haibühl/Ottenzell Kilian Achatz zur Nachwuchsgewinnung alle interessierten Kinder und Jugendlichen der Gemeinde zu einem Besuch des Kletterwalds in St. Englmar ein. Da es aber regnete, besuchte man stattdessen das nahegelegene Rodel- und Freizeitparadies auf dem Egidi-Buckel in Grün. Vor allem die Schienen der längsten Achterbahn Bayerns, des „Voglwuiden Sepp“ und der „Rollercoaster“ brachte man „zum Glühen“. Für jede Altersklasse war das Richtige dabei und die mutigsten unter den Kindern bewiesen Nervenstärke in der Seilrutsche „Flying Fox“. Schlussendlich kann die Feuerwehr einen engagierten Jugendlichen für die hiesige Jugendgruppe mitsamt seinem Vater als Quereinsteiger in die aktive Mannschaft begrüßen. (krp)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht