mz_logo

Region Cham
Samstag, 24. Februar 2018 3

Zell/Schillertswiesen

FFW steht auf einem festen Fundament

Für die aktiven Mitglieder der FFW Schillertswiesen war 2017 wieder ein ereignisreiches Jahr,

Kommandant Andreas Baumer ließ das aktive Jahr 2017 Revue passieren. Foto Fuchs

Zell.betonte Kommandant Andreas Baumer bei der Jahreshauptversammlung. Tradition ist auch ein gemeinsamer Gottesdienst mit Pfarrer Ralf Heidenreich in der Filialkirche St. Martin in Martinsneukirchen.

Sechs neue Mitglieder ließen sich in die Wehr aufnehmen. Schriftführerin Petra Fichtl verlas detailliert ihren Protokollbericht. Den Kassenbericht für das abgelaufene Geschäftsjahr legte Arthur Schiegl vor. Für die aktiven Mitglieder der FFW war 2017 ein ereignisreiches Jahr, sagte der 1. Kommandant Andreas Baumer. Die insgesamt 57 Feuerwehrdienstleistenden leisteten etwa 709 ehrenamtliche Stunden bei Ausbildungen, Übungen und Einsätzen für den Dienst am Nächsten, zudem auch 219 Einsatzstunden, 374 Übungsstunden und 116 Arbeitsstunden.

Andreas Baumer streifte die Altersstruktur, die sechs Atemschutzgeräteträger, sechs Gruppenführer, vier Leiter einer Feuerwehr, vier Jugendwarte und 20 Mitglieder, die einen Motorsägenkurs ablegten. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 13 Ausbildungsveranstaltungen und Übungen abgehalten, berichtete er weiter. Der Zusammenhalt in der Jugendabteilung sei vorbildlich, und die Damenarbeit sei „immer gut“, lobte der Kommandant. In seiner Vorschau nannte er Leistungsprüfungen „Löschangriff“, Gemeinschaftsübungen, Zugübungen, Aktionswoche, Lehrgänge. So ist für 7. Februar eine Monatsübung aller Gruppenführer und Maschinisten geplant (Ausbildungsplan).

Vorsitzender Christian Kürzinger gab den Mitgliederstand zum 31. Dezember 2017 mit 205 Mitgliedern bekannt. „Die FFW Schillertswiesen steht auf einem festen Fundament“, freute sich KBI Janker, Die Wehr sei aus der Dorfgemeinschaft nicht wegzudenken und der Motor Er registrierte die gut ausgebildeten aktiven Kräfte, würdigte die Frauenarbeit und ging ein auf die Berichte. Als Bürgermeister freute sich Thomas Schwarzfischer „unbandig“ über das Engagement der FFW. Derzeit laufe in Zell die Anschaffung und Ausschreibung für einen Mannschafts-VW-Bus. (rsu)

Kurz Notiert

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht