MyMz
Anzeige

Sport

Fit für die Zukunft

Die Schützengesellschaft Grenzland Daberg hat ihre Schießanlage eingeweiht.
Von Kurt Wollny

Die drei Siegermannschaften der Dorfmeisterschaft freuten sich über ihre Preise. Foto: Kurt Wollny
Die drei Siegermannschaften der Dorfmeisterschaft freuten sich über ihre Preise. Foto: Kurt Wollny

Furth im Wald.Darauf hatten die Mitglieder der Schützengesellschaft Grenzland Daberg lange gewartet: Am Samstag wurde die neue Schießanlage im Gasthaus Weber eingeweiht. Die 1. Schützenmeisterin Roswitha Baumann konnte dazu als Ehrengäste den 1. Bürgermeister der Stadt Furth, Sandro Bauer, Gauschützenmeisterin Evi Benner-Bitthin, Andreas Roder von der Sparkasse, Michael Beer als Vertreter der Raiffeisenbank, Siegfried Mühlbauer vom gleichnamigen Autohaus sowie das Ehrenmitglied Renate Haaser begrüßen.

Baumann bedankte sich bei allen Mitgliedern, Sponsoren und Gönnern, die dazu beigetragen hatten, damit diese moderne Schießanlage angeschafft werden konnte. Es sei ein weiterer Schritt, auch künftig als Verein im Schießsport mitzuhalten. Bürgermeister Bauer gratulierte in seinem Grußwort zum Erfolg und sagte, dass es begeisternd sei, wie viel Engagement in diesem Verein stecke. Er wünschte dem Schützenverein viel Glück in den weiteren Unternehmungen. Ebenso sprach die Gauschützenmeisterin Evi Benner-Bitthin, der Verein könne stolz auf seine Leistung, auch in der Jugendförderung, sein. Sie wünschte alles Gute für die Zukunft und viel Erfolg für das 1. Dorfmeisterschaftsturnier und sicherte dem Verein auch weiterhin ihre Unterstützung zu.

Zu dem im Anschluss stattfindenden Turnier hatten sich zehn Mannschaften und 34 Einzelpersonen angemeldet. Es wurde am Sonntag fortgeführt, die Ehrung der Sieger fand dann am Sonntagabend statt. Es wurde aber kein Dorfmeister ermittelt, die Siegermannschaft erhielt einen Wanderpokal überreicht, die Zweit- und Drittplatzierten Sachpreise und Gutscheine. Ebenso waren Sachpreise auch für die 34 Einzelschützen vorhanden.

Den Pokal sicherte sich als Siegermannschaft die „Langauer 1“ mit Edi Robl, Georg Schreiner, Georg Weber und Franz Späth mit einem 891,0-Teiler. Zweite wurde die Mannschaft „KLB 2“ mit Roswitha Baumann, Claudia Nürnberger, Max Fischer und Elisabeth Schmatz mit einem 1156,2-Teiler. Den dritten Platz erreichte die Mannschaft „FFW 1“ mit Renate Haaser, Anton Robl, Franz Späth und Anton Späth mit einem 1375,3-Teiler.

Schützenmeisterin Roswitha Baumann bedankte sich bei allen Teilnehmern dieses ersten Dorfmeisterschaftsturniers und versprach auch in Zukunft wieder viele Turniere.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht