MyMz
Anzeige

Notfall

Flammen drangen aus dem Schuppen

Ein Nachbar bemerkte glücklicherweise das Feuer am Sonntagnachmittag in Waldmünchen, bevor Schlimmeres passieren konnte.

Unter Einsatz von Atemschutz wurde das Brandgut aus dem Schuppen entfernt. Foto: Ingrid Milutinovic
Unter Einsatz von Atemschutz wurde das Brandgut aus dem Schuppen entfernt. Foto: Ingrid Milutinovic

Waldmünchen.Einem aufmerksamen Nachbarn war es am Sonntagnachmittag zu verdanken, dass bei einem Brand nicht mehr passierte. Der Mann bemerkte Feuer aus einem Schuppen in der Lehnerstraße. Da die Hausbewohner nicht anwesend waren, alarmierte er die Feuerwehr.

Schnell waren Waldmünchen, Prosdorf und Ulrichsgrün am Ort des Geschehens. Die ebenfalls alarmierten Wehren aus Döfering und Geigant wurden nicht mehr benötigt, als sie eintrafen, denn schnell war der Brand unter Kontrolle. Unter Leitung von Kreisbrandinspektor Norbert Auerbeck und Kreisbrandmeister Andreas Bierl waren sechs Atemschutztrupps mit je zwei Mann im Einsatz. Das Brandgut wurde aus dem Schuppen herausgeholt und das Dach geöffnet, um weitere Brandherde zu ermitteln.

Zum Schutz der Atemschutzträger war auch der Rettungsdienst vor Ort. Ein Gerätewagen Atemschutz aus Furth im Wald kam zum Austausch der Geräte auf die Wache Waldmünchen. (wim)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht