MyMz
Anzeige

Unglück

Folgenschwerer Unfall mit Pferdekutsche

32-Jähriger verliert die Kontrolle über sein Fuhrwerk. Auch seine Ehefrau fliegt vom Kutschbock. Sie wird schwer verletzt.

In Zwiesel kam es am Samstag zu einem schweren Unfall mit einer Pferdekutsche. Symbolfoto: Gross
In Zwiesel kam es am Samstag zu einem schweren Unfall mit einer Pferdekutsche. Symbolfoto: Gross

Zwiesel.Eine Pferdekutsche ist am Samstagnachmittag nahe Zwiesel schwer verunglückt. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte der Kutscher – ein 32-Jähriger aus Lindberg – die Kontrolle über das Fuhrwerk mit zwei Pferden verloren. Als die Tiere durchgingen, geriet die Kutsche in den Graben zwischen Fahrbahn und Radweg. Der Kutscher und seine 27-jährige Ehefrau wurden zu Boden geschleudert. Die Frau wurde dabei schwer verletzt. Weitere Passagiere gab es nicht.

Das Unglück ereignete sich auf der Strecke zwischen Klautzenbach und Zwiesel. Die Pferde liefen nach dem Vorfall mitsamt der Kutsche auf der Straße weiter, bis die Deichsel brach. Danach flohen die Tiere in unterschiedliche Richtungen: Ein Pferd konnte erst mehrere hundert Meter entfernt wieder eingefangen werden. Das andere Pferd rannte durch das Gelände eines ehemaligen Sägewerks, lief dann zurück auf die Straße und kollidierte dort mit dem Auto eines 76-Jährigen. Das Tier wurde kurz darauf gestoppt.

Als die Polizei eintraf, war der Kutscher nicht mehr vor Ort. Gegen ihn wird nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

An dem Fahrzeug des 76-Jährigen entstand nach ersten Angaben der Polizei ein Sachschaden in Höhe von circa 10 000 Euro. Die Kutsche wurde ebenfalls beschädigt, die Pferde blieben nach bisherigem Kenntnisstand unverletzt.

Weitere Nachrichten aus Cham und der Region lesen Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht