MyMz
Anzeige

Grafenwiesen

Franz Irlbeck wurde zu Grabe getragen

Die Pfarrei Grafenwiesen hat sich am Donnerstagnachmittag von Franz Irlbeck verabschiedet.
Heinz Pletl

Franz Irlbeck verstarb am 4. Oktober. Foto: Heinz Pletl
Franz Irlbeck verstarb am 4. Oktober. Foto: Heinz Pletl

Grafenwiesen.Pfarrer Dr. Peter Chettaniyil zelebrierte den Trauergottesdienst. Irlbeck habe seine Lebenspilgerschaft und sein Ziel erreicht, sagte der Geistliche. Im Glauben seien wir mit ihm verbunden.

Wie Pfarrer Peter sagte, wurde Franz Irlbeck am 2. Januar 1940 geboren und wuchs mit drei Geschwistern der Eheleute Franz und Johanna Irlbeck auf. 1961 heiratete er seine Frau Elisabeth und das Paar freute sich über die Töchter Helga und Heidi. Sehr viel Freude hatte er mit seinen vier Enkeln. Als gelernter Maurer war er viel unterwegs. Sein Leben war die Familie und der Garten. Im August wurde er krank und musste ins Krankenhaus. Am Samstag sollte er entlassen werden, doch Gott hatte einen anderen Platz für ihn bereit.

Roland Häring gestaltete mit dem Kirchenchor Grafenwiesen das Requiem. Christian Aigner, 2. Vorsitzender der Feuerwehr Grafenwiesen, dankte für 60 Jahre Treue zur Wehr und legte ein Blumengebinde nieder. (khp)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht