MyMz
Anzeige

Jubiläum

Franz Koller feierte 80. Geburtstag

Zahlreiche Gratulanten wünschten dem Rittsteiger Glück.
Von Helga Brandl

Pater Raymund, Bürgermeister Müller und die Vereinsabordnungen gratulierten dem Jubilar Franz Koller. Foto: Helga Brandl
Pater Raymund, Bürgermeister Müller und die Vereinsabordnungen gratulierten dem Jubilar Franz Koller. Foto: Helga Brandl

Neukirchen b Hl Blut.Franz Koller aus der Böhmerwaldstraße vollendete kürzlich sein 80. Lebensjahr. Dazu stellten sich zahlreiche persönliche Gratulanten aus dem Familien-, Verwandten- und Freundeskreis ein. Unter die Schar der Geburtstagsgäste mischten sich auch Bürgermeister Markus Müller, der namens der Marktgemeinde Neukirchen b. Hl. Blut Glückwünsche übermittelte, sowie Pater Raymund Eglmaier, der für die Expositur Rittsteig dem fleißigen Kirchenbesucher die besten Segenswünsche entbot. Eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr Rittsteig mit 2. Kommandanten Michael Lang erwies ihrem treuen Kameraden die Ehre. Dessen Mitgliedschaft begann mit dem Eintritt in die aktive Mannschaft am Dreikönigstag 1957 und hält nach dem Regelaltersübertritt in den passiven Dienst noch immer an. Besondere Achtung um den Feuerwehrverein erwarb er sich durch Arbeiten im und um das alte Gerätehaus, welches er lange als Zeugwart pflegte. Zudem gab der Jubilar seine Vorliebe für die Feuerwehr auch an seine Kinder weiter, die sich aktuell in der Vorstandschaft engagieren. Auch der Sportverein Rittsteig mit Vorsitzendem Matthias Lederer reihte sich in die Schar der Gratulanten ein. Lange Jahre betreute der Jubilar bei den Heimspielen zusammen mit seiner Ehefrau Marianne das Verkaufshäuschen am alten Sportplatz.

Am 17. Juli 1939 wurde Koller als vorletztes von acht Kindern den Eheleuten Johann und Anna Koller in Rittsteig geboren und besuchte die Schule im Bergdorf an der böhmischen Grenze. Schon in jungen Jahren war er eine Stütze in der elterlichen Landwirtschaft. 1955 begann er eine Lehre als Maurer. 1962 führte er Marianne Fischer an den Traualtar. Aus der Ehe gingen die zwei Kinder Helga und Gerhard hervor. Mittlerweile ist Franz Koller vierfacher Opa. Als Urgroßvater schätzt er sich glücklich, seine kleine Urenkelin Nora aufwachsen zu sehen. Ehefrau Marianne verstarb im Mai diesen Jahres, bei deren jahrelanger Pflege er sich hingebungsvoll mit eingebracht hatte. (kbr)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht