MyMz
Anzeige

Fasching

Frauenbund-Ball gut besucht

Die Kapelle „Pik-As“ sorgte für eine stets volle Tanzfläche. Rock’n‘ Roll-Formationen wurden begeistert beklatscht.
VOn Josef Kneitinger

  • Die Lady-Formation Royal Dancers begeisterte das Publikum. Foto: Josef Kneitinger
  • Fleißig wurde das Tanzbein geschwungen Foto: Josef Kneitinger

Roding.Trotz einiger anderer Veranstaltungen war der Ball der KDFB Trasching am Freitagabend gut besucht. Im Sankt Josesfhaus begrüßte die Vorsitzende Elisabeth Seidl alle Ballbesucher sehr herzlich. Besondere Grüße galten den „Beucherlinger Damen“, allen örtlichen und benachbarten Vereinen und der Jugend, die wie bei allen Bällen in Trasching stark vertreten war.

Einen Dank richtete sie auch an das Team vom Gasthaus Aschenbrenner aus Zimmering, das für das leibliche Wohl der Gäste sorgte. In Trasching ist es der Brauch, dass auch das „starke Geschlecht“ von Anfang an Zutritt hat und mit eingeladen ist. Die Kapelle „Pik-As“ sorgte mit ihrem perfekten Mischungsverhältnis von volkstümlicher Musik, Schlagermelodien bis hin zu den aktuellsten Partykrachern dafür, dass die Tanzfläche immer voll belegt war und fleißig getanzt wurde, Außerdem gab es eine reichhaltige Tombola mit zahlreichen Preisen.

Hier galt der Dank allen Preisspendern. Nach etlichen Runden auf dem Tanzparkett folgte gegen 22 Uhr der Höhepunkt des Abends, ein Auftritt der Rock’n‘ Roller des SV Obertrübenbach. Als erstes folgte der Auftritt der Girl-Formation „Let“s do it“. Sie tanzten zu einem Teil aus dem Musical „Grease“. Als nächstes tanzte die Formation „Peppercorns“. Die Jungs und Mädels überzeugten die Ballbesucher mit toller Akrobatik.

Die „Royal Dancers“ eine Lady-Formation, tanzte als nächstes zu „Moulin Rouge“. Auch eine Zugabe, für deren Choreographie die Mädels selbst zuständig waren, durfte nicht fehlen.

Alle Formationen begeisterten Jung und Alt und für ihren flotten Auftritt ernteten die erfahrenen Tänzer und Tänzerinnen großen Beifall und waren ein Genuss für Augen und Ohren.

Auch die drei Einzelpaare Nico und Nina Bauer, Michelle und Sando Steubl sowie Kathrina Högerl und Markus Gröschl überzeugten die Ballbesucher durch gute Fußtechnik und Akrobatik.

Das alles ist vor allem den Trainern zu verdanken, den ohne deren Mühen und harte Arbeit mit den Tänzern und Tänzerinnen und deren Ausdauer und Ehrgeiz wäre all dieses nicht möglich. Nach diesen Auftritten, die alle seitens der anwesenden Ballbesucher den verdienten Beifall ernteten, wurde wieder fleißig das Tanzbein geschwungen. Und wer dann noch nicht müde wurde, für den war die Bar ein letzter Anlaufpunkt für einen Absacker .

Insgesamt ein rundum gelungenes Ballvergnügen im Reigen der Traschinger Faschingsveranstaltungen, der am Rosenmontag mit dem Ball der Katholischen Landjugend im Sankt Josefshaus sein Ende finden wird. (rjk)

Rund um den Ball

  • Rock’ n‘ Roller:

    Markus Schwarzfischer führte durch das Programm und gab Informationen zu den Auftritten der Formationen.

  • Musik:

    Für die musikalische Unterhaltung sorgte die Band „Pik-As“. Sie traf den Geschmack des Publikums, die Tanzfläche war stets gut gefüllt.

  • Versteigerung:

    Die Ballgäste fanden bei der Veranstaltung großes Vergnügen. (rjk)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht