MyMz
Anzeige

Blaibach

Frauenbund spendete für viele Aktionen

Dank des guten Verkaufserfolgs des Frauenbundkochbuchs „Blaibacher Leibspeisen“ (wir berichteten) konnte der Frauenbund in diesem Jahr doppelt so viele Spenden wie sonst vergeben.

Vorsitzende Jutta Eckl und Schatzmeisterin Eva-Maria Baumgartner übergaben persönlich Spenden an die Palliativstation in Bad Kötzting, vertreten durch Brigitte Ertl, den Kindergarten Blaibach (Anneliese Koppitz) und das Projekt „Ziegen für Mweiga“ in Kenia (Franz Strigl).  Foto: Oberberger
Vorsitzende Jutta Eckl und Schatzmeisterin Eva-Maria Baumgartner übergaben persönlich Spenden an die Palliativstation in Bad Kötzting, vertreten durch Brigitte Ertl, den Kindergarten Blaibach (Anneliese Koppitz) und das Projekt „Ziegen für Mweiga“ in Kenia (Franz Strigl). Foto: Oberberger

Blaibach.Die Spenden wurden zu etwa gleichen Teilen verteilt an Missionsprojekte in Indien und Kenia, wo ein Studienkollege von Gemeindereferent Franz Strigl mit einem Ziegenprojekt vielen Menschen eine gute Lebensperspektive vermitteln konnte. Außerdem wurde der Kindergarten Blaibach unterstützt, die Aktion „Bürger helfen Bürgern“, die Frauenbundstiftung „Frauen helfen Frauen in Not“, und die Aktion „Freude durch Helfen“. Auch die Geschäftsführerin des Palliativvereins in Bad Kötzting, Brigitte Ertl, ließ es sich nicht nehmen, die Spende persönlich entgegenzunehmen. Dabei kam man auch auf Ertls Tätigkeit als Koordinatorin in der Flüchtlingsunterkunft zu sprechen. Großen Zuspruch findet dort zur Zeit ein Stricknachmittag für Flüchtlingsfrauen. Gesucht werden dafür Wolle und Stricknadeln. Wer Wolle übrig hat, kann sie bei Waltraud Oberberger abgeben (Tel. 47 25). Auch im Vorraum vom Pfarrheim wird ein Wollsammelkarton stehen. (kwr)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht