MyMz
Anzeige

Ausstellung

Frauenherzen schlugen höher

In der Rodinger Stadthalle fand zum ersten Mal der Happy-Women‘s-Day statt. Männer und Frauen waren begeistert.
Von Claudia Peinelt

  • Selbstgestricktes (li.), Fußreflexzonenmassage mit Schwester Jubilata (re. oben) und Nickel- und cobaltfreier Schmuck Foto: Claudia Peinelt
  • Backen mit natürlichem bleifreien Ton. Foto: Claudia Peinelt
  • Nickel- und cobaltfreier Schmuck bei vielen sehr gefragt. Foto: Claudia Peinelt
  • Fußreflexzonenmassage mit Schwester Jubilata. Foto: Claudia Peinelt

Roding.Taschen, die vielseitig verwandelbar sind, Schmuck ohne Nickel und Cobalt und Vorträge sind nur einige Beispiele, was am Samstagnachmittag in der Rodinger Stadthalle geboten war. Edeltraud Eder ist Jemako-Vertriebspartnerin und sie wollte ihren Kunden zum Ende des Jahres etwas ganz Besonderes bieten. Und so kam ihr der Gedanke, dass es eine Messe geben könnte, die exakt auf die Wünsche von Frauen zugeschnitten ist.

Anmeldungen hätte es noch mehr gegeben, doch leider war der Platz in der Stadthalle sehr begrenzt und so konnte Eder nur zwölf Ausstellern zusagen. In den Nebenräumen war schließlich noch Schwester Jubilata mit ihrer Fußreflexzonenmasse tätig und Heilpraktikerin Andrea Herrnberger hielt einen Vortrag. Sie gab Tipps und Vorschläge weiter, wie man gesund durch den Winter kommt.

Voll besetzt war der Raum mit Schwester Jubilata. „Wenns wehtut, müsst ihr Aua schrein“, forderte die forsche Schwester auf und massierte dabei schon den großen Zeh einer jüngeren Frau, die auch tatsächlich gleich losschrie.

In der abgetrennten Stadthalle konnten sich die Frauen unter anderem über den neuesten Thermomix informieren und durften auch gleich bei einer Live-Vorführung mit dabei sein. Wer kennt das PamperedChef? Das ist vielseitiges Kochen ohne Fettspritzer, ohne Wenden der Speisen, ohne Fettgerüche. Die Beraterin zeigte ihre Kochformen, die fettsparend und geruchsabweisend die verschiedensten Gerichte im Ofen zaubern. Für nickel- und cobaltfreien Schmuck warb der Stand inmitten des Raumes. Kosmetik, Visagistik und Nahrungsergänzung war bei der nächsten Beratung Thema. Selbstgestrickte bunte Socken für Damen, Herren und Kinder waren gerade für die kalte Zeit sehr begehrt. Auch wunderschöne Mützen mit einem dicken Bommel obendrauf verzauberten die Frauen. „Ja, selber stricken ist wieder sehr im Kommen und nicht nur bei den älteren Frauen“, erzählte eine Frau an diesem Messestand.

Im Hintergrund war Musik von Voice on Air mit Corinna und Herbert Niedermeier zu hören; Kuchen und Gebäck gab es in großer Anzahl. Einige Besucher waren der Meinung, dass diese Messe für die Frauen noch ausgebaut werden sollte. So mancher Mann genoss Kaffee und Kuchen und ließ seine Frau bummeln. Ob die Happy Women‘s-Day-Messe eine Neuauflage erfährt, wird überlegt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht