mz_logo

Region Cham
Montag, 23. Juli 2018 26° 8

Freizeit

Freibad nach Hagelsturm wieder geöffnet

Die Mitarbeiter der Further Stadtwerke haben die Schäden repariert und frisches Wasser in das Becken eingelassen.
Von Monika Kammermeier

Betriebsleiter Thomas Rossmann, Markus Hanff, Geschäftsleiter der Stadtwerke, und Bürgermeister Sandro Bauer (von links) freuen sich über die Wiedereröffnung. Fotos: Kammermeier
Betriebsleiter Thomas Rossmann, Markus Hanff, Geschäftsleiter der Stadtwerke, und Bürgermeister Sandro Bauer (von links) freuen sich über die Wiedereröffnung. Fotos: Kammermeier

Furth im Wald.Als ob nichts gewesen wäre, so schön liegt das Freibad vor einem. Das Wasser und die attraktiv gestalteten Außenanlagen warten auf ihre Besucher. Das 50-Meter-Becken wurde mit 1500 Kubikmetern Wasser innerhalb von drei Tagen neu befüllt.

Bürgermeister Sandro Bauer, Markus Hanff, Geschäftsleiter der Stadtwerke, und Betriebsleiter Thomas Rossmann haben diesbezüglich am Montag zu einem Pressegespräch ins Drachensee-Freibad eingeladen. Hanff sagte, dass das Bad ab sofort zu den regulären Öffnungszeiten wieder für den Badegast geöffnet ist. Die Wassertemperatur liege bei angenehmen 25 Grad. Er berichtete, dass der Hagelschlag den Wärmepumpenverdichter erwischt hat. Somit dauerte das Aufheizen des Beckens entsprechend länger. Der zweite Wärmepumpenverdichter werde derzeit repariert. Kleinere Schäden wie defekte Fließen und Schönheitskorrekturen am kleinen Drachen werden nach und nach in Angriff genommen. Badebetrieb störe dabei nicht. Bürgermeister Bauer erzählte, dass die Grundschulklasse 4c mit Lehrerin Christine Heitzer im Rathaus zu Besuch war. Dort stellten sie einen ordentlichen Antrag. Sie wollten ein eigenes Volleyballfeld, vor allem ein Netz. Sand sei ihnen dabei gar nicht so wichtig. Sofort leitete Bauer diesen Antrag weiter an die Stadtwerke. Hanff besorgte innerhalb von drei Wochen ein neues Netz. Jetzt leuchtet es gut sichtbar in roter Farbe direkt neben dem ursprünglichen Volleyballplatz.

Neuerungen

  • Kinder:

    Es gibt nun eine Nestschaukel mit einem Rutsch- und Kletterturm für die Kleinen.

  • Sport:

    Ein zusätzliches Volleyballnetz, geeignet auch für Fußballtennis und Badminton, wurde angeschafft.

  • Schutz:

    Das Freibad verfügt nun über weitere Sonnensegel. (kmo)

Bernhard Fellner spendierte diese Geräte für die Kleinen.
Bernhard Fellner spendierte diese Geräte für die Kleinen.

Bernhard Fellner, Pächter des Freibad-Kiosks, spendierte ein den Stadtwerken ein Spielgerät für das Freibad. Eine kleine Nestschaukel mit einem Rutsch- und Klettertürmchen steht nun im Sand und wartet auf kleine Eroberer. Neben diesen Neuigkeiten bietet das Drachensee-Freibad den terrassenförmigen Sitz- und Liegebereich, ein Kinderbecken mit dem wasserspeienden Drachen und der Minirutsche, den Kinderspielplatz und einen Spielbachlauf, viele Sonnensegel in den Außenanlagen, ein neues Servicegebäude nebst neuem Kiosk mit einem großen Terrassenbereich. Den Beach-Volleyballplatz, einen großen Bolzplatz, eine Tischtennisplatte und einen Kicker.

Die regulären Öffnungszeiten sind im Mai/Juni von 10 bis 19, im Juli/August von 9 bis 20 und im September von 10 bis 19 Uhr. Bei kühlem Wetter steht das Freibad täglich zwei Stunden ab Beginn der Öffnungszeiten zur Verfügung. Zusätzlich, jeweils dienstags und freitags von 17 bis 19 Uhr (im Mai, Juni und September), beziehungsweise von 18 bis 20 Uhr im Juli und August.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht