MyMz
Anzeige

Freizeit

Freibad öffnet am Samstag

Die neue Freibadsaison in Grafenwiesen kann beginnen, die Einrichtungen sind ab Samstag wieder startklar!

Ab dem Wochenende hat das Freibad wieder seine Tore geöffnet. Foto: khp
Ab dem Wochenende hat das Freibad wieder seine Tore geöffnet. Foto: khp

Grafenwiesen.Die neue Freibadsaison kann beginnen, die Einrichtungen sind startklar! Ab Samstag, den 2. Juni, lädt die Gemeinde Feriengäste und Einheimische ein, das Freibad an der Schönbuchener Straße zu nutzen. Bei gutem Wetter sind die Öffnungszeiten täglich von 10 bis 19 Uhr; bei schlechter Witterung, wenn die Temperaturen unter 20 Grad Celsius liegen, bleibt das Bad geschlossen. Die Wassertemperatur beträgt im Freibad Grafenwiesen mindestens 21 Grad Celsius, bei entsprechender Witterung (Aufwärmung Badewasser mit Sonnenenergie durch Absorberanlage) sind höhere Temperaturen bis 30 Grad Celsius möglich. Die günstigen Eintrittspreise sind seit dem Jahr 2011 bereits unverändert. So zahlen Erwachsene für die Tageskarte drei Euro, Jugendliche von 14 bis 18 Jahren zwei Euro und Kinder von sechs bis 14Jahren 1,50 Euro. Ab 16 Uhr bietet die Gemeinde zusätzlich den günstigeren Feierabendtarif an. Dann zahlen Erwachsene nur noch zwei Euro, Jugendliche 1,50 Euro und Kinder einen Euro. Neben den normalen Eintrittskarten sind auch Dutzend- und Punktekarten erhältlich, die den Eintrittspreis nochmals verbilligen. Außerdem werden Saison- und Familienkarten angeboten. Die Preise hierfür: Saisonkarten für Erwachsene 45 Euro, für Jugendliche 28 Euro, für Kinder 17 Euro. Familienkarten sind für 60 Euro erhältlich. Alle Karten gibt es an der Freibadkasse. Kinder bis sechs Jahre sind frei! Zur sportlichen Betätigung lädt das Freibadgelände (neben dem Schwimmbecken und dem Kinderplanschbecken) zum Rasenvolleyball und Tischtennisspiel ein. Für die Kleinsten ist ein Kleinkinderspielplatz vorhanden. Für das leibliche Wohl sind am Kiosk gekühlte Getränke, Eis, Süßigkeiten und kleine Snacks erhältlich. In diesem Jahr gibt es auch wieder Speisen wie Pommes oder Wurstsemmeln. Als Badeaufsicht fungieren künftig Hans Amesberger und Willi Kersenbrock. (khp)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht