MyMz
Anzeige

Trauer

Freiherr von Schacky ist tot

Der Ehrenbürger der Gemeinde Waffenbrunn starb am Freitag im Alter von 86 Jahren. Seine Familie wohnte seit dem 16. Jahrhundert im Raum Cham.

  • Der am Samstag verstorbene Sigmund Freiherr von Schacky auf Schönfeld (rechts) mit seiner 2006 verschiedenen Frau Marion von Schacky (2. von rechts), seinem Sohn Michael und dessen Gattin Katja. Fotos: Archiv
  • Durchs Schloss Thierlstein führte Freiherr von Schacky (Mitte) 2005 die Landkreis-Politik beim dortigen Weihnachtsmarkt.

Waffenbrunn. Der langjährige Ehrenbürger der Gemeinde Waffenbrunn und Vereinsförderer Sigmund Freiherr von Schacky auf Schönfeld ist tot. Der Baron, der auf dem Schloss in Waffenbrunn wohnte, ist am vergangenen Freitag im Alter von 86 Jahren entschlafen. Die Totenvesper für den Verstorbenen findet am Donnerstag, 3. Januar, um 18 Uhr in der Pfarrkirche Waffenbrunn statt und der Rosenkranz wird am Freitag, 4. Januar, um 11 Uhr dort gebetet. Am Freitag, 4. Januar, findet um 11.30 Uhr das Requiem für Freiherr von Schacky in der Pfarrkirche in Waffenbrunn statt, anschließend ist die Beisetzung der Urne in der Schlosskapelle.

Sigmund Freiherr von Schacky auf Schönfeld, der auch den Titel „Herr auf Waffenbrunn“ trägt, sei seit langem Ehrenbürger der Gemeinde Waffenbrunn und bei vielen Vereinen Ehrenmitglied, sagte Bürgermeister Georg Hiegl auf Nachfrage. Er sei ein steter Förderer der Vereine der Gemeinde gewesen, habe sich durch Spenden und Schirmherrschaften engagiert. Allein bei den Schloßschützen Waffenbrunn war der Freiherr über 50 Jahre eingetragenes Mitglied. Bei der Soldaten- und Kriegerkameradschaft Waffenbrunn war er seit dem Jahre 2000 Ehrenmitglied.

Der passionierte Jäger besaß ein eigene Jagd, die auf seinem Besitz mit rund 1000 Hektar Land angesiedelt war. Zumeist aus Waldgebieten bestand das Guthaben des Barons, der dafür eine entsprechende Forstverwaltung beschäftigte. Er sei über einige Jahre auch Mitglied im Gemeinderat in Waffenbrunn gewesen, so Hiegl.

Geboren worden ist Sigmund Freiherr von Schacky am 17. Oktober 1926 in München. Aus seiner Ehe mit Marion Franziska Freifrau von Schacky, einer geborenen Debois, die bereits 2006 im Alter von 66 Jahren starb, gingen vier Kinder hervor, die beiden Söhne Andreas und Michael und die beiden Töchter Isabella und Caroline. Laut Bürgermeister Hiegl habe der Vater von Sigmund Freiherr von Schacky damals nach Waffenbrunn in den Landkreis Cham geheiratet. Doch die Familie von Schacky ist bereits seit dem 16. Jahrhundert in und um Cham heimisch. So wohnten sie damals auf Schloss Thierlstein. Dieses Schloss kaufte Sigmund Freiherr von Schacky dann 1984 offiziell wieder in den Familienbesitz zurück und steckte viel Geld in die Renovierung des Wehrturms aus dem 9. Jahrhundert. Dort wohnt sein Sohn Michael mit seiner Frau und den drei Kindern. In den Mittelpunkt war Schloss Thierlstein zuletzt gerückt, als die Örtlichkeit mehrmals für einen romantischen Weihnachtsmarkt genutzt worden war und die Familie von Schacky dabei auch zu Empfängen geladen hatten. In die Öffentlichkeit ging Baron von Schacky in den vergangenen Jahren nur noch selten. Ein solch besonderer Anlass war dafür etwa die Orgelweihe in Willmering 2005, zu der er ein Grußwort sprach. (ck)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht