MyMz
Anzeige

Aktion

Frühjahrsputz für den Körper

Die 3. Gesundheitsmesse im Hotel am Regenbogen öffnete ihre Pforten. Viele Besucher informierten sich über Leib und Seele.
Von Claudia Peinelt

Die Chamer Gesundheitsmesse lud ein, sich und seinen Körper unter die Lupe zu nehmen. Foto: cci
Die Chamer Gesundheitsmesse lud ein, sich und seinen Körper unter die Lupe zu nehmen. Foto: cci

Cham.Die fünfjährige Lena ist ganz begeistert von dem großen Hund. Der Hund, das ist Kuno. Er unterstützt Theresa Nothaas bei ihrer Arbeit als Logopädin. Spielerisch verbringt sie mit ihren kleinen Patienten die Therapiestunden. Ein großes langes Rohr mit vielen bunten Farben ist Kunos liebstes Spielzeug.

Lena darf ein Leckerlie durch das Rohr schmeißen und am Ende fängt es Kuno mit Begeisterung auf. Während das Leckerlie durch das Rohr rutscht, üben die Patienten den Laut „Sch“.

Gutes für die Füße gab es. Foto: cci
Gutes für die Füße gab es. Foto: cci

Den ganzen Sonntag lang veranschaulichten in den Räumen des Hotel am Regenbogen die verschiedensten Aussteller zum Thema Gesundheit ihr Arbeitsgebiet.

Sandra Tschannerl, die Organisatorin des 3. Gesundheitstages, freute sich zum einen, dass sich wieder an die 22 Aussteller angemeldet hatten und zum anderen, dass trotz des schönen Wetters so viele Interessenten den Weg zur Messe fanden. Gleich am Eingang konnte man sich eine Maske für die Hände machen lassen. „Nur die Natur macht die Dinge so perfekt“, ist auf dem Flyer vor dem Ausstellerstand zu lesen.

Fußgerechte Einlegesohlen durften getestet werden. Und es fühlte sich tatsächlich sehr gut an. Eine Fußmassage verwöhnte die Sohlen, und man fühlte sich, als ob man auf Wolken gehen würde. Ebenso fühlte sich eine Knetmassage an, die ein Gürtel verursachte. Der Gürtel kann unter anderem über den Halswirbel gelegt werden. Die eingenähten Kugeln massieren über den Schulterbereich und Schmerzen können so gelindert werden. Nebenan am Stand zeigten Ozan Kilic und Wolfgang Busch, wie ein Knie von Innen aussieht.

Wie funktioniert was? Foto: cci
Wie funktioniert was? Foto: cci

Wer wollte, konnte sich genau erklären lassen, wie und was bei einer Kniespiegelung gemacht wird.

Neben den Ausstellern gab es auch Vorträge. Die Heilpraktikerin Sandra Tschannerl erläuterte, wie man Gewicht verliert.

Die Zuhörer waren zum Teil erstaunt darüber, dass ein halber Liter Ketchup 45 Stück Zucker enthalte und der sogenannte gesunde Orangensaft sogar 48 Stück.

Immer wieder hatte Willi Kirchner an seinem Stand ziemlichen Zulauf. Er versuchte, die Besucher in Hypnose zu versetzen. Und auch jemand, der nichts mit Hypnose am Hut hat, war erstaunt, zu was er fähig war. Er ließ Patienten ihren Namen vergessen und versetzte sie in so einen Zustand, dass sie weder Füße noch Hände bewegen konnten.

Auch bei den Mitmachprogrammen war immer einiges los. So tauchte Andreas Ernst im Garten des Hotels mit einigen Besuchern in Tai-Chi ein und auch Kinder-Yoga wurde angeboten.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht