mz_logo

Region Cham
Mittwoch, 15. August 2018 24° 6

Ausstellung

Frühlingsgefühle im Schlossgarten

Förderverein und die Gemeinde Traitsching veranstalteten am Wochenende den bunten Maimarkt in Loi-fling.

  • Hübsche Deko für den Garten gefällig? Beim Maimarkt in Loifling wurde man fündig. Fotos: cci
  • Die Kinder wurden geschminkt.
  • Die Blumen begeisterten auch Bürgermeister Marchl, der vorbeischaute.

Loifling.Erstmal ein Softeis gefällig? Bei den herrlichen Frühlingstemperaturen war dies gerade richtig, bevor man sich in den Rundgang im Loiflinger Wasserschloss begab. Am Samstag und Sonntag hatten hier eine Vielzahl an Ausstellern ihre Ware angeboten.

Die Besucher konnten sich mit Pflanzen für Garten und Balkon eindecken und sich von den verschiedensten Dekoartikeln faszinieren lassen. Zwei Alpakas grasten vor sich hin und ließen sich gar nicht aus der Ruhe bringen.

Als ein kleines Mädchen ihnen ihr Eis durch den Zaun hält, schauen die beiden Tiere kurz einmal vom Boden auf und ziehen dann doch das frische Gras dem süßen Eis vor.

Gegenüber den Alpakas liegen Fleckerteppich auf Fleckerteppich und etwas dahinter stapeln sich verschiedene bestickte Kissenbezüge.

Der Gruber Max sitzt auf seinem Stuhl im Schatten und flechtet gerade an einer Blume. Um ihn herum hat er selbst gemachte Weiden-Schnecken aufgestellt und Herzen aus altem Scheunenholz sind bei den Käufern sehr beliebt.

Herzen aus Holz, alte Fensterrahmen mit Glasschmuck, aber auch gedrechselte Holzteller und vieles mehr sind am Nachbarstand aufgebaut. Besonders hübsch sehen die Zaunfiguren aus Ton aus. Ein kleines Ton-Zwergenhaus bietet einem Teelicht Platz und kann so als Balkonfigur benutzt werden. Geranien in verschiedenen Farben, Margaritenbüsche und verschiedene Gemüsepflanzen können auch gekauft werden. Doch immer wieder hört man hier die Besucher von den „Eisheiligen“ reden, die im Mai noch auf sich warten lassen. Besonders die Gurken- und Paprikapflanzen sind bei Kälte sehr nachtragend.

Im „Stodl“ lädt der Förderverein Schule zu selbst gemachten Kuchen und Torten ein und der Duft von frischem Kaffee zieht so manchen Marktbesucher in den Stodl. Natürlich gab’s auch Bratwurstsemmel und Gegrilltes, Bauernbrot und Fisch.

Im Inneren des Schlosses hatten sich auch einige Standlbetreiber breit- gemacht. Da konnten sich die Besucher mit Naturseife eindecken, sich über verschiedenen Schmuck informieren, oder sich in den neuesten Trachtenschmuck verlieben. Aber auch Dirndl und Co. in den verschiedensten Farben und Ausführungen waren zu bewundern.

Groß war auch hier die Vielfältigkeit der Aussteller. Ein Rundgang beim Maimarkt lohnte sich auf jeden Fall wieder allemal.

Da schmiegte sich Handwerk an Natur und Kinderprogramm traf auf Kulinarisches. Und natürlich kam der Ratsch zwischen den Ständen nicht zu kurz. (cci)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht