MyMz
Anzeige

Projekt

Fünf-Gänge Menü veganer Art

80 Gäste wurden von Schumanisten des P-Seminars im MundArt mit köstlichen Gerichten verwöhnt. Die Gäste waren begeistert.
Von Claudia Peinelt

  • „Männer an den Herd“ hieß es beim „Veganen Kochabend“ im MundArt. Die Gäste waren von den Kochkünsten begeistert. Fotos: C. Peinelt
  • Los geht’s mit dem Servieren der Vorspeise. t

Cham.Katharina, Hannah, Bettina und Jonas waren nur vier von insgesamt 21 Gymnasiasten, die das P-Seminar „Vegane Küche“ am Robert-Schuman-Gymnasium gewählt hatten. Dass daraus ein eigenes Kochbuch entstanden ist, darüber haben wir bereits berichtet. Dass die Jugendlichen aber auch richtig spitze kochen können, das haben sie am Montagabend bewiesen. Sie hatten zusammen mit dem Restaurant MundArt zum „Veganen Menü-Abend“ eingeladen.

Manuela und Werner Heizler vom Restaurant MundArt sind einfach hin und weg, was das Engagement der Schüler des Projekt Seminars betrifft. „Bereits am Sonntag haben acht Schüler vier Stunden lang Gemüse geschnipselt, was das Zeug hielt“, so Manuela Heizler. Und am Montagmorgen ging es dann weiter. Es wurde alles für das Fünf-Gänge-Menü vorbereitet.

Und da gab es nicht nur in der Küche genügend Arbeit. Auch der Service musste in seine Aufgaben eingewiesen werden, und auch bei den beiden Thekenkräften sollte am Abend schließlich jeder Handgriff sitzen. Freiwillige hatten sich für den Abwasch und das Aufräumen des Geschirrs gemeldet. Und wer glaubte, dass dies weniger Arbeit machte, der hat wohl noch nie Geschirr von 80 Personen vorgespült, in den Geschirrspüler geräumt, getrocknet und wieder eingeräumt.

Kurz vor 18 Uhr war soweit auch alles fertig, und alle standen sozusagen in den Startlöchern. Die Gäste kamen, wurden freundlich begrüßt und von den Schülern zu ihren reservierten Plätzen begleitet. Jeder bekam einen Aperetif serviert, und Zweierlei Brot von der Tomate wurde mit Mojo Rosso und Hummus-Curry Dip auf den Tischen verteilt.

Andreas Plattner, einer der Seminarteilnehmer, begrüßte die Gäste und erinnerte daran, dass sich die vegane Ernährung in Zeiten von zunehmendem ökologischen Bewusstsein immer größerer Beliebtheit erfreut. Und er erinnerte auch an die Anfänge des P-Seminars, welches Manuela Heizler mit ihrer lebendigen und lustigen Art erst richtig in Bewegung gebracht habe. Dass sich alle Bemühungen gelohnt hatten, bewiesen die Schüler an diesem Menü-Abend. Egal ob Linsensalat mit Holunderaceto und Rauke oder die hervorragend schmeckende Thaisuppe mit einem gebackenen Wan-Tan Blatt – alles war spitzenmäßig gelungen. Bei der Gnocchi-Gemüsepanne mit Pesto merkte keiner, dass das mit den Gnocchi nicht auf Anhieb geklappt hatte. Doch es ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Und die Nachspeise war schließlich die Krönung des Abends. Panna-Cotta mit Blaubeeren, Mangosorbet und Schoko-Kardamonkuchen, da hätte so mancher sogar noch einen Nachschlag vertragen.

Fünf-Gänge Menü

  • Das Kochbuch

    „Einfach lecker vegan“ ist weiterhin an den bekannten Verkaufsstellen erhältlich.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht