mz_logo

Region Cham
Samstag, 22. September 2018 17° 4

Sport

Fußball in der Plastik-Kugel

Ein Spaß für Zuschauer und Spieler – die Attraktion beim Gartenfest des TSV Blaibach war das BubbleBall-Turnier mit 16 Teams.

  • Eine schweißtreibende Angelegenheit war das BubbleBall-Turnier des TSV Blaibach. Fotos: khu
  • Impressionen vom BubbleBall-Turnier Fotos: khu
  • Impressionen vom BubbleBall-Turnier Fotos: khu
  • Impressionen vom BubbleBall-Turnier Fotos: khu

Blaibach.Am Samstag hatte der TSV Blaibach zu seinem alljährlichen Gartenfest geladen, in diesem Jahr gab es dabei eine besondere Attraktion. Bereits zu Beginn des Gartenfestes am Vormittag hatten sich viele Gäste, Mitglieder Blaibacher Vereine, aber auch überörtliche Vereine am Sportplatz des TSV Blaibach eingefunden, doch nicht nur, um das Gartenfest zu besuchen. Die Vereinsführung hatte sich heuer etwas Besonderes einfallen lassen. Ein BubbleBall-Turnier sollte nicht nur Profis, sondern auch Laien anlocken und zum Fußballspiel animieren. Insgesamt hatten sich 16 Mannschaften, bestehend aus je vier Spielern und einem Ersatzmann, angemeldet. Nachdem die jeweiligen Gegner ausgelost waren, ging es auch gleich los. Nur acht Minuten dauerte ein Spiel, wer mit dabei war, kann auch verstehen warum. Glücklicherweise war es an diesem Tag kühler als die Tage und Wochen zuvor, denn eingepackt in einem riesigen, mit Luft gefüllten Plastikball ist es nicht gerade einfach, zu laufen und dabei auch noch Fußball zu spielen – so sogar die Meinung von aktiven Fußballern. Für die Teams ging es darum, möglichst viele Tore zu erzielen. Anders als beim normalen Fußball dürfen hier auch Spieler der gegnerischen Mannschaft geschubst oder umgeworfen werden. Dank des Balls mit über einem Meter Durchmesser, der den kompletten Oberkörper der Spieler umhüllt, ist dies recht einfach und sorgte für spektakuläre Zusammenstöße und Überschläge, welche von den vielen Zuschauern mitverfolgt wurden.

TSV-Fest

  • BubbleBall-Sieger:

    Das Team „Hubba Bubba“ setzte sich letztendlich durch, Platz zwei erreichten die Spieler vom „Rabadoi“.

  • Torwand-Schießen:

    Beim Torwand-Schießen mussten sechs Schüsse abgegeben werden. Andreas Jaretzke gelang es als einzigem, alle sechs Bälle zu versenken. Er erhielt eine Nintendo Switch-Spielekonsole. Die Nächstplatzierten waren Janis Karl und Xaver Steger mit jeweils vier Treffern. Sie bekamen Fußbälle.

Die drei Sieger-Teams mit dem besten Torwand-Schützen Andreas Jaretzke (5. von rechts) sowie TSV-Vorsitzendem Tobias Bergbauer (li. außen) Fotos: khu
Die drei Sieger-Teams mit dem besten Torwand-Schützen Andreas Jaretzke (5. von rechts) sowie TSV-Vorsitzendem Tobias Bergbauer (li. außen) Fotos: khu

Die Spiele dauerten bis in den späteren Nachmittag hinein, nach dem spannenden Finale stand letztendlich dann der Sieger fest. Im Halbfinale sowie im Finale ging es sogar bis zum Elfmeter-Schießen. Dem Vereinsvorsitzenden Tobias Bergbauer oblag es, am Abend die Siegerehrung durchzuführen. Das Team „Hubba Bubba“ setzte sich letztendlich durch, Platz zwei erreichten die Spieler vom „Rabadoi“, Drittplatzierte wurde Gruppe „4 Dumme & 1 Diera“. Für sie gab es jeweils Gutscheine. Beim Torwand-Schießen galt es, sechs Schüsse abzugeben. Andreas Jaretzke gelang es als einzigem, alle sechs Bälle zu versenken. So konnte er sich über eine Nintendo Switch-Spielekonsole freuen. Die Nächstbesten waren Janis Karl und Xaver Steger mit jeweils vier Treffern, sie erhielten je einen Fußball. Nach der Siegerehrung nutzten die meisten Gäste das Angebot des TSV, und sahen sich gemeinsam das WM-Fußballspiel zwischen Deutschland gegen Schweden an, welches noch Spannung bis zur letzten Minute mit sich brachte. (khu)

BubbleBall-Turnier beim TSV Blaibach

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht