MyMz
Anzeige

Garten-Projekte jetzt starten

Es soll blühen daheim. Die Gartenbauvereine haben sich Aktionen überlegt, die trotz Corona möglich sind.
Anton Feigl

Rettenbach.Kaum hat der Frühling begonnen, geht es für Gartenbesitzer los mit der Vorfreude. Bei frischer Luft und wärmender Sonne ist die Zeit im eigenen Grün umso erholsamer. Frühblüher laden nicht nur zum Betrachten, Staunen und Fotografieren ein: Sie wollen auch gepflegt werden. In den Oberpfälzer Gärten wird darum eifrig gegrast, gesät und gepflanzt. Drei verschiedene Themen möchte der Obst- und Gartenbauverein (OGV) darum nun aufgreifen, die auch in der „kontaktlosen“ Zeit angepackt werden können: Blühwiesen vorbereiten, Vielfaltsmacher werden und der generationsübergreifende Fotowettbewerb sollen die Projekte kauten.

Eine bunte Blumenwiese oder einen Blühstreifen anlegen: Das hätten viele Grundstücksbesitzer im letzten Jahr erfolgreich begonnen. Auch heuer läuft die Aktion des Kreisvorsitzenden und Landrats Franz Löffler weiter. Der Kreisverband unterstützt die 67 Obst- und Gartenbauvereine außerdem mit Saatgut. Wer eine Blumenwiese anlegt, hat nicht nur immer etwas zu Bewundern, er schafft auch Räume für Insekten. Am Besten solle man dafür mehrjähriges Saatgut, darunter die kostenlose „Veitshöchheimer Bienenweide“, verwenden. Ideal sei die Aussaat im Mai, nach den „Eisheiligen“, weil es sich um Lichtkeimer handele.

Vielfaltsgärten anlegen

Saatbeete sollten unkrautfrei vorbereitet werden, damit die Samen leichter anwachsen könnten. „Die künftige Blumenwiese braucht viel Sonne, im Schatten gedeiht sie leider nicht“, erklärt OGV-Vorsitzender Konrad Weinzierl, bei dem die Samen bestellt werden können. „Vielfaltsmacher“, das Projekt des Bayerischen Landesverbandes und der Obst- und Gartenbauvereine, möchte die Vielfalt in den Gärten fördern. Vielfaltsgärten würden Blütenangebote vom Frühjahr bis in den Herbst schaffen. Sie seien Nistplätze und Futterquellen für die verschiedenen Arten. Möglichst viele Pflanzen- und Tierarten sollen darin Platz finden. Da Vielfalt vom Mitmachen und vom Austausch lebe, sei dies eine Generationen überschreitende Mitmachaktion, die auch Kinder an die Natur und den Garten heranführen könne. Weitere Infos sind unter www.vielfaltsmacher.de verfügbar. Außerdem starten der Bezirksverband Oberpfalz der Gartenbauvereine und der OGV Rettenbach unabhängig voneinander einen Fotowettbewerb. Es werde in diesem Jahr also keine Garten- Besuche der OGV-Jury geben, um die Wettbewerbssieger zu ermitteln.

Fotowettbewerb statt Besuch

Die Aktion des Bezirksverbands steht unter dem Motto „Gartenvielfalt – Heimatliebe“. Jedes OGV-Mitglied Oberpfalz kann teilnehmen und bis zu zwei Fotos aus Oberpfälzer Gärten bis zum 30. September per Mail an gartenliebe@landkreis-neumarkt.de einsenden. Dabei gebe es Geld- und Sachpreise zu gewinnen, die zwölf schönsten Fotos würden in einem Kalender veröffentlicht und mit 100 € belohnt.

Beim OGV Rettenbach können ebenfalls zwei Fotos aus Garten, Balkon, Landschaft oder Natur eingesandt werden : info@ogv-rettenbach.de. Die Gewinner könnten sich auf schöne Preise und Urkunden freuen. Es soll auch wieder ein OGV-Kalender mit den schönsten Motiven zusammengestellt werden. (rto)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht