mz_logo

Region Cham
Freitag, 23. Februar 2018 5

Roding

Gelübde hält seit über 300 Jahren

Vor 305 Jahren hatten die Rodinger die Sebastiani-Kapelle am oberen Eingangstor zu Roding errichtet.

Eine lange Prozession bewegte sich zur Sebastiani-Kapelle. Foto: rsr

Roding.Sie gelobten jährlich eine Prozession zu ihr, damit die Stadt von weiterem Unheil, vor allem von der Pest, verschont bleiben möge. In seiner Festpredigt ging Kaplan Sebastian Scherr auf das Markusevangelium, bei dem die Berufung der Jünger zu Menschenfischern beschrieben wird, ein. Viele Vereine mit ihren Fahnen und Gläubige folgten nach dem Gottesdienst trotz Schneetreibens der Stadtkapelle unter Leitung Josef Köppls. An der Kapelle wurde dann die Allerheiligen-Litanei gebetet und der Hl. Sebastian in besonderer Weise um eine Fürsprache bei Krankheiten sowie in Not und Gefahr angerufen. (rsr)

Kirche

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht