MyMz
Anzeige

Reichenbach/Kienleiten

Gerd Freisinger feierte seinen 75. Geburtstag

Seinen 75.
Ulrike Niklas

Der Jubilar Gerd Freisinger (Mitte) mit Enkeln, der FFW Reichenbach mit Kommandant Christian Nerl, Vize-Vorstand Mathias Klapper, Kommandant Josef Stuber und Daniel Fries sowie der Abordnung der Hubertusschützen mit 2. Schützenmeister Stefan Nerl und den Vorstandsmitgliedern Lydia Hahn, Verena Pestenhofer und Alexander Fries Foto: Ulrike Niklas
Der Jubilar Gerd Freisinger (Mitte) mit Enkeln, der FFW Reichenbach mit Kommandant Christian Nerl, Vize-Vorstand Mathias Klapper, Kommandant Josef Stuber und Daniel Fries sowie der Abordnung der Hubertusschützen mit 2. Schützenmeister Stefan Nerl und den Vorstandsmitgliedern Lydia Hahn, Verena Pestenhofer und Alexander Fries Foto: Ulrike Niklas

Reichenbach.Geburtstag hat Gerd Freisinger aus Reichenbach/Kienleiten gefeiert. Das tat er mit Familie und Vereinsabordnungen in der Klosterschenke Reichenbach. Hier hatte man einen kleinen Auftritt vorbereitet, bei dem man die Gäste mit einband. Seine Familie geht dem humorvollen Jubilar über alles. Sie wurde 1967 gegründet, als Freisinger seine Marlene zum Traualtar führte. Dem vorausgegangen waren viele Einkäufe im ehemaligen Lebensmittelgeschäft von Lina und Hans Menath, in deren Tochter er sich verliebte. Einen Sohn und zwei Töchter schenkte sie ihm. Sein Berufsleben spielte sich zunächst in einer Gerüstbaufirma ab. 1966 erhielt er als Hausmaler eine Anstellung in der Einrichtung der Barmherzigen Brüder. Zu Hause ist er „Mädchen für alles“, ob im Haus oder Garten. Er übernimmt Fahrdienste und Reparaturarbeiten. Auch wenn’s ums „Neunerln“ geht, ist der sechsfache Opa mit von der Partie. Sonntags klopft der leidenschaftliche Kartler einen Schafkopf. Ein Hobby, das er mit seiner Frau jahrelang pflegte, ist der Volkstanz. Seit mehr als 50 Jahren ist er Mitglied beim Schützenverein Hubertus Reichenbach. Eine besondere Verbindung hält die Familie Freisinger zur Feuerwehr Reichenbach, die in ihm nicht nur einen langjährigen Kameraden hat. Seine Frau Marlene ist Ehrenfestmutter der Wehr, und Sohn Christian war viele Jahre 1. Kommandant. Beide Vereine waren mit Abordnungen gekommen, um dem Jubilar zu gratulieren und den Dank auszudrücken für viele Jahre der Treue. (run)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht