MyMz
Anzeige

Kirche

Gesang für den guten Zweck

Die Zuhörer des Benefizkonzertes in der Wiltinger Pfarrkirche spendeten 1300 Euro für Kaplan Luyimas Brunnenprojekt in Uganda.
Gregor Raab

  • Der Gospelchor O’ Jessas ließ mit bekannten und beliebten Stücken Adventsstimmung aufkommen. Foto: Gregor Raab
  • Der Kirchenchor Wilting sang ergreifende Lieder.

Traitsching.Glänzende Augen bekam Sepp Schmidbauer am Sonntagabend, weil sein langgehegter Wunsch endlich großartige Wirklichkeit geworden war. Satte 1300 Euro kamen beim Benefizkonzert der Wiltinger Pfarrei St. Leonhard für das Brunnenprojekt von Kaplan Stephen Luyima zusammen. Der Kirchenchor Wilting, das Duo Auftakt und der Sattelbogener Gospelchor O‘ Jessas boten den Gästen ein bunt gemischtes Programm mit klangvollen Stimmen und besinnlicher Spiritualität.

Kaplan Luyima eröffnete den musikalischen Reigen mit einem mehrminütigen Trommelsolo. Pfarrer Georg Praun freute sich über den guten Zuspruch aus der Bevölkerung und versprach einen „besonderen Abend“. Luyima sagte, dass er sich mit dieser Veranstaltung für die zum Teil recht großherzigen Spenden der Vergangenheit bedanken wolle. Dadurch sei es möglich geworden, seinen ugandischen Heimatort Mpaana innerhalb weniger Monate mit Wasser zu versorgen. Aus einer einzigen Quelle mussten zuvor die Einwohner, vor allem Kinder und alte Leute, das Wasser kilometerweit tragen. Jetzt beabsichtige er, eine leistungsfähigere Pumpe einbauen zu lassen, um weitere Übergabestellen in dem weitläufigen Dorf installieren zu können. Deswegen sei er weiter auf die Unterstützung aus der Pfarreiengemeinschaft angewiesen.

In mehreren aufeinanderfolgen Darbietungen lieferten die Interpreten einen Beweis ihres musischen Könnens und berührten mit klangvollen Stimmen und packenden Melodien die Herzen der Menschen. Unter der Leitung von Reinhard Hößl sang der Kirchenchor Wilting ergreifende Lieder von Christoph Willibald Gluck („Hoch tut euch auf“), Carl Thiel („Jauchzet dem Herrn aller Welt“) und Hans Berger („Aus der Tiefe unsrer Täler, Lob sei dem Herrn“). Mit den beliebten Stücken „Amacing Grace“, „Light a Candle“ oder „May the Lord send Angels“ ließ der Gospelchor im Gotteshaus wohlige Adventsstimmung aufkommen. Susanne Hausladen und Laura Baumeister wussten zudem mit Ziach, Geige und Zither das Publikum mit traditioneller Volksmusik zu begeistern. Der geheime Star war aber Luyima, der sowohl als Solist an der Orgel als auch als Sänger – begleitet von seinem Klavierlehrer Herrmann Seitz – die Gäste auf ganzer Linie von seinem musikalischen Talent überzeugte. Die Zuhörer quittierten deswegen nach dem ugandischen Dankeslied „Yeebale Nnyo“, bei dem alle Beteiligten gemeinsam musizierten, die bewegende Vorstellung mit langanhaltenden stehenden Ovationen.

„Aus einer Idee kann nur dann Wirklichkeit werden, wenn sich viele Leute damit identifizieren können“, sagte Organisator Schmidbauer. Sein Dank galt allen Mitwirkenden, die sich bei seinem ersten Anruf sofort zur Teilnahme bereiterklärt hatten. (cga)

Benefizkonzert

  • Erlös:

    1300 Euro für das Brunnenprojekt des Geistlichen in dessen Heimatort Mpaana/Uganda. Aus einer einzigen Quelle mussten zuvor die Einwohner – vor allem Kinder und alte Leute – das Wasser über Kilometer hinweg tragen. Mit dem Erlös sollen weitere Übergabestellen geschaffen werden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht