mz_logo

Region Cham
Mittwoch, 18. Juli 2018 27° 3

Furth im Wald

Geschichtsträchtige Wanderung

Die Sektion Furth im Wald des Waldvereins hatte am Wochenende eine geschichtsträchtige Wanderung

Werner Perlinger (4. v. r.) informiert über Zeitgeschichte am Baldov. Foto: Schlosser
Werner Perlinger (4. v. r.) informiert über Zeitgeschichte am Baldov. Foto: Schlosser

Furth im Wald.von Havolice zum Baldov nahe Domazlice im Programm. Der „Cerchov-Bus“ brachte die Gruppe vom Bahnhof zum Ausgangspunkt der Wanderung.

Der Vorsitzende des Touristikclubs Domazlice, Petr Matejka und seine Frau, sowie der 2. Vorsitzende Stephan Thomayer waren kompetende Wanderführer. Die Route führte über Petrovice, angenehme Wanderwege, teilweise Wiesenpfade und entlang einer schattenspendenden und wohlriechenden Lindenallee nach sechs Kilometern zum Baldovhügel. Dort gab es auch Feldkreuze, deren Granitsockel ein Kelch schmückte. Oben am Baldov erinnert seit 2016 das Denkmal mit einem Kelch an die Hussiten – die Schlacht bei Taus.

Werner Perlinger informierte die Teilnehmer über das Mittelalter, an die Macht der Kirche, vor allem der Päpste. Es war die Zeit, wo man sich vermeintlich von jeder noch so großen Sünde frei kaufen konnte. Wo ein Ablassgebet immer wieder Reinheit bedeutete.

Jan Hus war einer, der dieser unsäglichen Dramatologie Einhalt bieten wollte und dafür in Konstanz am Scheiterhaufen verbrannt wurde. Die Hussitenbewegung war auch mit Vorreiter der lutherischen Kirche, so der Archivar. Nach dieser berührenden Geschichtsstunde ging es den Skulpturenweg hinunter nach Domazlice zur Einkehr in das historische Gasthaus von Prochazka.

Waldverein

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht