MyMz
Anzeige

Vortrag

Gesundheit aus der Bienen-Apotheke

Corinna Stoiber berichtete bei der KLB über die heilsamen Wirkungen von Honig und anderen Produkten. Imkersein ist wieder „in“.
Von Roland Dirscherl

Referentin Corinna Stoiber (l.) mit Rita Kumschier von der KLB Döfering  Foto: Roland Dirscherl
Referentin Corinna Stoiber (l.) mit Rita Kumschier von der KLB Döfering Foto: Roland Dirscherl

Schönthal.Schon im 18. Jahrhundert sagte man „Der Bienenstock vertreibt zehn Ärzte“. Dass Corinna Stoiber für ihr Thema „Die Bienenhaus-Apotheke“ förmlich brannte, durften die zahlreichen Besuchern im Döferinger Pfarrheim erfahren. Das Multitalent – Corinna Stoiber ist Apothekerin, Heilpraktikerin und Imkerin – war von der KLB im Anschluss an ihre Jahreshauptversammlung für einen Vortrag gewonnen worden.

Bienen landen in einer Rangfolge der wichtigsten Nutztiere auf Platz drei. Das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ hat das Thema wieder in das Bewusstsein der Bürger gebracht. Für die Imker hatte dieses Volksbegehren den positiven Effekt, dass sich wieder viele junge Menschen für die Imkerei interessieren und somit auch diesen wichtigen Berufsstand aus der „Altherrenecke“ herausholen. Imkersein ist wieder „in“ bei der Jugend, sagte Stoiber.

Honig ist die wichtigste Nahrungsquelle der Bienen und besteht aus 80 verschiedenen Inhaltsstoffen, darunter verschiedene Zuckerverbindungen, wertvolle Enzyme, Vitamine, Aminosäuren und Mineralstoffe. Dadurch hat Honig hervorragende Eigenschaften, denn er ist antibakteriell, entzündungshemmend, herzstärkend, entgiftend, schlaffördernd, antiviral, schleimlösend. .

Als Einschlafhilfe kann man zum Beispiel das Hausmittel unserer Großmütter, die Honigmilch, verwenden. Erst Untersuchungen haben ergeben, dass in diesem Schlummertrunk Tryptophan, eine Vorstufe des Glückshormons Serotonin, enthalten ist. Dieser Botenstoff sorgt für Entspannung und Nachtruhe, und das im Gegensatz zu Schlafmitteln ohne Nebenwirkungen.

Bei Erkältungskrankheiten lindern zum Beispiel Schwarzer Rettich mit Honig, geriebener Meerrettich mit Honig oder Spitzwegerich mit Honig die Leiden der Betroffenen. Ebenso kann ein Honigbrustwickel hilfreich sein.

Weiter können Pollen, die Powernahrung aus der Blüte, positive Auswirkungen haben. Propolis gilt als natürliches Antibiotikum und ist ein Cocktail gegen Freie Radikale. Als Geheimwaffe der Bienenkönig wird das Gelée Royale bezeichnet. (wdr)

Honig gegen Viren

  • Besserung:

    Dabei wurden die betroffenen Stellen mit Honig behandelt, wobei sich rasch eine Verbesserung eingestellt hatte.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht