MyMz
Anzeige

Gottesdienst war auch auf Youtube zu sehen

Die Gottesdienste an Pfingsten wurden feierlich gestaltet und von Pater John und Diakon Martin Peintinger zelebriert.

Pater John und Diakon Peintinger mit Gesichtsmasken am Altar der Schlosskirche Altrandsberg Foto: Rosi Stelzl
Pater John und Diakon Peintinger mit Gesichtsmasken am Altar der Schlosskirche Altrandsberg Foto: Rosi Stelzl Foto: Rosi Stelzl

Miltach.Fast alle Plätze – mit Sicherheitsabständen und Gesichtsmasken – waren in den drei Kirchen besetzt. Die Gottesdienstfeier in Altrandsberg filmte Hans Wildfeuer, der sie auf dem Youtube-Kanal „Pfarrei Harrling“ hochlud. Diakon Peintinger verglich Pfingsten heute – zu Zeiten von Corona – mit dem Pfingsten zu Zeiten der Jünger: „Drei Jahre waren sie mit Jesus gemeinsam unterwegs. Wahrscheinlich die bisher aufregendste Zeit ihres Lebens. Schlagartig hat sich ihr Leben verändert als sie damals das erste Mal mit Jesus zusammentrafen – und schlagartig änderte es sich erneut mit Jesu Tod am Kreuz. Wie groß mag wohl bei ihnen die Sehnsucht im Herzen gewesen sein, so nach dem Motto: „Wenn doch wieder alles so wäre wie früher“. Ja, und schon finden wir uns mit unseren Alltagssehnsüchten den Jüngern verbunden. Wenn diese Coronapandemie doch endlich vorbei wäre…“ Peintinger erwähnte zudem , dass er vor kurzem die Ernennungsurkunde als Diakon für die neue Pfarreiengemeinschaft erhalten habe. (kts)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht