MyMz
Anzeige

Kirche

Große Visitation der Pfarrei

Feierlicher Gottesdienst mit Regionaldekan Holger Kruschina
Rosi Stelzl

Pater John, Diakon Martin Peintinger und Regionaldekan Holger Kruschina (von links) hielten zusammen den Gottesdienst.  Foto: Rosi Stelzl
Pater John, Diakon Martin Peintinger und Regionaldekan Holger Kruschina (von links) hielten zusammen den Gottesdienst. Foto: Rosi Stelzl

Zandt.Im Auftrag von H.H. Bischof Rudolf Voderholzer fand sich am Mittwoch Regionaldekan Holger Kruschina in der Pfarrei Harrling-Zandt-Altrandsberg zur große Visitation ein. Er führte Gespräche mit Pater John, Diakon Martin Peintinger und mit den jeweiligen Mitgliedern von Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung. Zu einem festlichen Gottesdienst trafen sich alle um 19 Uhr in der Harrlinger Pfarrkirche St. Bartholomäus. Gesanglich wurde der Gottesdienst vom Kirchenchor Harrling unter der Leitung von Sepp Meindl und von der Band um Wolfgang Schneider mitgestaltet.

Feierlich zogen Holger Kruschina, Pater John und Martin Peintinger, angeführt von 18 Ministranten, unter Glockengeläut und mit Musik in die Kirche ein, das Kreuz an der Spitze. Mit dem „Danke-Lied“ wurde der Gottesdienst eingeleitet, ehe Pater John die Gläubigen herzlich begrüßte und sich freute, dass so viele Kirchgänger zu diesem besonderen Gottesdienst gekommen waren. Als Lektorin trug Hedwig Rotter aus Zandt, Gesamtsprecherin des Pfarrgemeinderates der drei Pfarrorte, die Lesung vor.

In seiner Predigt ging Kruschina auf die Paulusbriefe ein, dass Gott aus Liebe zu uns Mensch geworden sei. Er habe sich selber immer als „Menschensohn“ bezeichnet. „Viele haben Angst, was aus ihnen und der Welt wird“, sagte Kruschina. „Ich bin erlöst, auch davon sollte man erzählen“, so der Regionaldekan, der feststellte, dass er schon viel Gutes über diese Pfarrei gehört habe. „Seid mutig und gestaltet Euren Weg! Lasst Euch nicht entmutigen! Diese Kinder hier sind Eure Zukunft!“, sagte Kruschina und zeigte auf die vielen Ministranten vorne im Altarraum. Die anschließenden Fürbitten trugen die Harrlinger PGR-Sprecherin Ingrid Raab vor sowie Michael Vielreicher, der Altrandsberger PGR-Sprecher, zusammen mit Pater John. Beim Vaterunser-Lied stellten sich alle Ministranten mit den drei Zelebranten um den Altar auf.

Zum Schluss sagte Regionaldekan Kruschina allen Vergelt’s Gott für die schöne Feier, besonders Pater John und Diakon Peintinger, ebenso den Ministranten, den Lektoren sowie den Mitgliedern von Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung. Einen besonderen Applaus erhielten der Kirchenchor und die Musiker-Band. Holger Kruschina lud zum Treffen mit Bischof Rudolf Voderholzer beim Dekanatstag in Bad Kötzting ein und erteilte seinen Segen.

Unter festlicher Musik und mit Gesang des Kirchenchores und der Band zogen Ministranten, Lektoren und die Geistlichkeit hinaus aus dem Gottesdienst. Im Max Kolbe-Haus fand abschließend eine Zusammenkunft aller Beteiligten mit dem Regionaldekan statt. (kts)

Hintergrund

  • Engagement:

    Außerdem geht es darum, das Engagement und den Einsatz der Priester und Diakone sowie der hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeiter in den Pfarreien zu bestärken und sie zu loben. (Quelle: www.bistum-augsburg.de)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht