MyMz
Anzeige

Roding

Gstetten ist ein Mischgebiet

„Er schaut aus wie 40“, so Bürgermeister Franz Reichold am Donnerstag im Stadtrat bei der Gratulation für Stadtrat Edwin Bauer.

Bürgermeister Franz Reichold (l.) überreichte Edwin Bauer zum 50. ein Präsent der Stadt. Foto: Schreiner
Bürgermeister Franz Reichold (l.) überreichte Edwin Bauer zum 50. ein Präsent der Stadt. Foto: Schreiner

Roding.Der feierte jetzt zwar einen „Runden“, jedoch mit einer fünf am Anfang. Reichold dankte Bauer, der seit April 2018 im Gremium dabei ist, für sein Engagement und überreichte dem Jubilar ein Präsent.

Zur Debatte standen im Stadtrat unter anderem Stellungnahmen zur Bauleitplanung für die Aufstellung des Bebauungsplans Gstetten/Am Pointweiher. Dabei hatten sich Anwohner aus Gstetten gegen die Bebauung ausgesprochen, da sie in der geplanten Form den „absoluten Dorfcharakter“ störe. Die Stadt sehe diesen Dorfcharakter nicht, das Gebiet sei ein „Mischgebiet“, so Reichold. Zudem hält die Verwaltung dem Einwand entgegen, dass sich der Autor selbst in seinem Bau nicht an die Umgebung angepasst habe. Sicher sei die geplante Bebauung höher als im Umfeld, doch habe sich die Stadt zu solch effektiver Nachverdichtung entschieden, um möglichst viel Wohnraum zu schaffen – auch, weil Keller nicht erlaubt seien. Jedoch müsse bei viergeschossigen Bauten das Obergeschoss zurückversetzt sein, so Reichold. (ck)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht