MyMz
Anzeige

Gute Ideen für das neue Gleißenberger Kinderhaus

Am Dienstag trafen sich im Gleißenberger Rathaus die für den Neubau des Kinderhauses zuständigen Planungsbüros Schnabel & Partner, Stefan Schmid Elektroplanung und Scherner TGA zusammen mit dem neuen Bürgermeister Wolfgang Daschner und der Kindergartenleiterin Claudia Rädlinger.

Die Kinderhausplanung wurde dem neuen Gleißenberger Bürgermeister Wolfgang Daschner und der Kindergartenleiterin Claudia Rädlinger am Dienstag im Rathaus vorgestellt. Foto: Daschner
Die Kinderhausplanung wurde dem neuen Gleißenberger Bürgermeister Wolfgang Daschner und der Kindergartenleiterin Claudia Rädlinger am Dienstag im Rathaus vorgestellt. Foto: Daschner

Gleissenberg.Nachdem die Angelegenheit bis dato nichtöffentlich behandelt wurde und die Bauarbeiten schon angelaufen sind, erachtete es der Bürgermeister für erforderlich, so schnell wie möglich selbst ein Planungsupdate zu bekommen und gleichzeitig die Kindergartenleitung in die Überlegungen mit einzubinden. Aber auch die Planungsbüros hatten noch offene Fragen, die zu klären waren. Fast eineinhalb Stunden wurde über den Planungsstand gesprochen und diskutiert. Viele noch zu klärende Sachen auch seitens der Planungsbüros wurden angesprochen und werden nunmehr planerisch erfasst. Etliche gute Ideen auch für das Umfeld des Kinderhauses wurden mit eingebracht, pädagogische Aspekte und Raumaufteilung besprochen. Anregungen wurden mit den Planern ebenfalls ausgiebig diskutiert und gemeinsame Lösungen wurden gefunden.

„Das war ein sehr wichtiger Termin, der viele Erkenntnisse brachte und mit gewährleisten soll, dass das neue Kinderhaus auf die Bedürfnisse der Kinder und des Personals bestmöglich abgestimmt wird. Sobald eine Möglichkeit besteht, soll dann die aktualisierte Planung in irgendeiner Weise auch interessierten Bürgern vorgestellt werden“, informiert Wolfgang Daschner.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht