mz_logo

Region Cham
Dienstag, 24. April 2018 20° 3

Sport

Halbzeitbilanz bei den WiWa-Fußballern

Die erste Mannschaft mischt als Aufsteiger ganz vorne in der Kreisklasse mit. Treue Spieler wurden geehrt.

Trainer Irek Kotula, Fabian Falk, Fabian Roider und Abteilungsleiter Stephan Röckl (von links nach rechts)

Waffenbrunn.Am Samstag haben sich die Spieler der 1. und 2. Mannschaft, der Alten Herren, Mitglieder, Freunde und Gönner sowie die Spielerfrauen oder –freundinnen der SpVgg WiWa mit den Verantwortlichen der Fußballabteilung zu einer vorweihnachtlichen Feier im Vereinslokal Berggasthof Hastreiter getroffen. Nach dem gemeinsamen Essen, einer humorvollen Fotopräsentation über das vergangenen Jahr, hielt Abteilungsleiter Stephan Röckl einen Saisonrückblick über die abgelaufene Vorrunde der beiden Seniorenmannschaften.

Heuer konnte endlich wieder ein Vereinsbus angeschafft werden, der vor allem den Juniorenmannschaften zugute kommt. Auch wurde die Flutlichtanlage in Willmering erneuert, sodass auch hier ein geregelter Trainingsbetrieb stattfinden kann.

Erste überwintert auf Platz Zwei

Die erste Mannschaft wurde in der letzten Saison Meister in der A-Klasse Gruppe Ost und hat sich in der neuen Saison in der Kreisklasse das Ziel gesteckt, im oberen Tabellendrittel mitzuspielen. Mit Irek Kotula konnten die WiWa-Verantwortlichen einen Trainer für die Saison 2017/18 verpflichten, der jahrelang in der Landesliga in Vilzing, Cham und Lam aktiv war.

In den 16 Spielen der Vorrunde gab es elf Siege und fünf Niederlagen. So belegt man nun zur Winterpause den 2. Tabellenplatz mit 33 Punkten und einem Torverhältnis von 53:26 Toren. Man hat den besten Sturm der Liga und die drittbeste Abwehr. In der Fairness-Tabelle belegt man den 4. Rang. Bei der 2. Mannschaft übernahmen mit Werner Dandl und Stefan Schmaderer zwei neue Männer das Zepter als Betreuer. Die Verantwortlichen sind mit den bisher gezeigten Leistungen mehr als zufrieden. Als einziges Manko wurde die mangelnde Trainingsbeteiligung angeführt, die es bei den meisten Spielern zu verbessern gilt. Nach zuletzt sechs Siegen in Folge steht das Team auf dem ersten Tabellenplatz in der B-Klasse Gruppe 3. In 13 Spielen holte man zehn Siege, ein Remis und zwei Niederlagen.

Ebenfalls erfolgreich waren die A-Junioren der SG WiWa-Katzbach. Nach der Auflösung der JFG Chamer Land im Sommer und dem Neuanfang als Spielgemeinschaft holte die Mannschaft um das Trainerduo Markus Liebl/Josef Wanninger am letzten Spieltag mit 22 Punkten die Meisterschaft vor der DJK Beucherling. So kehrt man im Frühjahr 2018 nach halbjähriger Abstinenz, wieder in die A-Junioren-Kreisliga zurück.

Die B-Junioren-SG unter der Leitung von Johannes Fischer wurde in der Quali-Gruppe Ost mit 22 Punkten und 40:13 Toren Vizemeister. Die C-Junioren-SG, die von Lothar Frech und Matthias Bauer betreut wurden, konnten sich in der Quali-Gruppe Mitte ebenfalls die Vizemeisterschaft sichern. Mit 18 Punkten und einem Torverhältnis von 55:14 Toren musste man nur der SG Schorndorf den Vortritt lassen. Schwerer tat sich die D-Junioren-SG, die von Hans Stockerl und Wolfgang Galli trainiert wurden. Sie belegten in der Quali-Gruppe Ost mit acht Punkten und einem Torverhältnis von 10:21 Toren den 9. Tabellenplatz. Dank für die gute Zusammenarbeit sagte Abteilungsleiter Stephan Röckl an denFC Katzbach, mit dem man im bei der D-, C-, B- und A-Jugend eine Spielgemeinschaft bildet.

Die Jüngsten auf dem Platz

Die Jüngsten der WiWa, die Bambinis sowie die F- und E-Junioren hatten schon am Samstagnachmittag ihre Weihnachtsfeier. Jugendleiter Lothar Frech konnte dazu auch zahlreiche Eltern begrüßen. Der Nikolaus berichtete dann von den Tabellenständen und dem erfolgreichen Abschneiden der einzelnen Juniorenmannschaften.

Die Bambinis, die von Christian Schmidt und Thomas Greil trainiert werden, trugen nur Turniere und Freundschaftsspiele aus.

Die F-Junioren, trainiert von Markus Martin Krumbholz und Sascha Rummel wurden in der Gruppe 1 Erster. Die E2-Junioren trainiert von Stephan Röckl und Andy Müller belegten in ihrer Gruppe 5 mit zehn Punkten den fünften Tabellenplatz. Die E1-Junioren unter Leitung von Markus Liebl und Wolfgang Bablickl holten sich ihrer Gruppe 3 den dritten Platz. (cwc)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht