MyMz
Anzeige

Musik

Hannes Ringlstetter war die Sensation

Der bekannte Kabarettist war der Überraschungsgast beim Wirtshauskonzert mit Susi & die Spiesser im ausgebuchten Brey-Saal.
von Thomas Mühlbauer

  • Überraschung perfekt – Hannes Ringlstetter (2. v. r.) saß plötzlich mit auf der Bühne. Foto: Andreas Hauser
  • Flying Spoon zeigten ihr Können. Foto: Andreas Hauser

Roding.Sie entwickeln sich immer besser, die Wirthauskonzerte des MuK (Musik-und Kunstverein) aus Pösing. Kürzlich war es wieder soweit. Für die musikalische Unterhaltung sorgten zum einen Susi & die Spiesser, die neue Formation von Susi Raith. Bevor es 2020 zusammen mit ihrem Mann Jochen Goricnik, Jörg Willms und Sebastian Stitzinger auf die erste Tour geht, wurde den Besuchern in Wetterfeld eine exklusive Live-Premiere geboten.

Diese Premiere weckte starke Neugier in der Region. Der Saal des Gasthauses Brey war bis in die letzte Ecke gefüllt. Raith zeigte sich von der Resonanz überwältigt. „Wir dachten eigentlich, wir spielen mal a bissl so zum Eingrooven, dann war die Hütte so voll. Danke an die Heimat“, freute sie sich. Mit ausschließlich selbst geschriebenen Stücken in Mundart und Englisch bewegen sich die vier Musiker mit Leichtigkeit und Spielfreude durchs Singer-/Songwriter-Genre. In ihren Liedern geht es um das Leben, die Liebe und alles, was sie bewegt, dabei aber nie mit erhobenem Zeigefinger, sondern immer mit einem Augenzwinkern.

Zwei Mitglieder der Combo spielen u. a. auch in der Band von Hannes Ringlstetter. Der aus Film und Fernsehen bekannte Musiker, Schauspieler und Kabarettist sorgte definitiv für die Überraschung des Abends, als er plötzlich im kleinen Dorfwirtshaus erschien. Er wollte es sich nicht nehmen lassen, dem ersten Auftritt seiner langjährigen Weggefährten beizuwohnen. „Der Hannes wollte uns überraschen, das ist ihm gelungen“, sagte Susi Raith sichtlich begeistert.

Nach dem brillanten Premierenauftritt von Susi und ihren Spiessern wurde auch Ringlstetter zu einer Zugabe auf die Bühne gerufen. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten und gab seinen bekannten Song „Niederbayern“ zum Besten, welcher auch sehr gut zur Oberpfalz passt, wie er feststellte. Der zweite Teil des Abends zeigte, wie steil nach oben es für eine junge Band gehen kann. Die Rede ist von Flying Spoon – für viele in der Region mittlerweile ein Begriff. Nach Auftritten als nahezu unbekannter Newcomer beim Pösinger Open Air 2018 und beim ersten Wirtshauskonzert im vergangenen Herbst wurde der Formation vom Veranstalter die Ehre zuteil, sich mit einem zweistündigen Auftritt zu präsentieren.

Geprägt von der Ausnahmestimme von Frontfrau Laura Klein wurde, zusammen mit den Bandkollegen Lilli und Vince Stöberl, Matthias Fischer und Tom Mayer, eine energiegeladene Show der Extraklasse geboten. Mit Rock-Hits aus den vergangenen Dekaden heizte man das Zuhören so richtig ein und brachte die Stimmung im Brey-Saal zum Kochen.

Wirtshauskonzert

  • Zukunft:

    Geplant ist, zweimal im Jahr (Frühjahr und Herbst) ein Konzert abzuhalten, dabei ist man aber stark abhängig vom Entgegenkommen der Zuhörer, da der Eintrittspreis gemäß MuK-Tradition auf einer freiwilligen Spende beruht.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht