MyMz
Anzeige

Vereine

Harald Lettner bleibt an der Spitze des SC

Bei der Jahresversammlung des Sportclub Arrach-Haibühl standen Neuwahlen an. Die Beiträge bleiben konstant.
Regina Pfeffer

Die neue beziehungsweise wiedergewählte Vorstandschaft des SC (v. l. hinten): Robert Gierstl, Michael Steger, Harald Lettner, Bürgermeister Sepp Schmid, (v. li. vorne) Toni Münsterer, Max Kreutzer, Peter Meindl. Foto: Regina Pfeffer
Die neue beziehungsweise wiedergewählte Vorstandschaft des SC (v. l. hinten): Robert Gierstl, Michael Steger, Harald Lettner, Bürgermeister Sepp Schmid, (v. li. vorne) Toni Münsterer, Max Kreutzer, Peter Meindl. Foto: Regina Pfeffer

Arrach.Die diesjährige Mitgliederversammlung des SC Arrach-Haibühl hatte neben dem Kassenbericht und den Funktionärsberichten auch die im Zwei-Jahres-Rhythmus stattfindenden Neuwahlen auf dem Programm. Nachdem sich die zwei stellvertretenden Vorstände Sebastian Koller und Daniel Schmid nicht mehr zur Wahl stellten, erklärten sich im Vorfeld Robert Gierstl und Max Kreutzer bereit, diese Posten zu übernehmen. Da ansonsten keine Veränderungen zu verzeichnen waren, konnten die Neuwahlen reibungslos über die Bühne gehen.

44 anwesende Mitglieder, dazu Ehrenvorstand Max Reiner und Bürgermeister Sepp Schmid, konnte erster Vorsitzender Harald Lettner im Vereinsheim willkommen heißen. Dann hielt er Rückschau auf die sportlichen und gesellschaftlichen Ereignisse des abgelaufenen Jahres. Aktuell steht die erste Garde nach nur drei Siegen bis zur Winterpause auf einem enttäuschenden vorletzten Platz. Für nächstes Jahr forderte der Lettner deshalb mehr Kampfgeist und Siegeswillen, um dem Abstieg zu entgehen. Die Reservemannschaft steht momentan mit großem Vorsprung an der Tabellenspitze. Die Einstellung des Spielbetriebs der AH-Mannschaft sieht der Vorstand negativ, weshalb er sich einen Neuanfang im neuen Jahr wünsche.

In seinem detaillierten Kassenbericht konnte Hauptkassier Toni Münsterer von einer soliden Kassenlage des Kalenderjahres 2018 berichten. In diesem Zeitraum verzeichnete man einen Verlust in Höhe von 2 781 Euro, der wegen der gebildeten Rücklagen aus den Vorjahren zu verschmerzen sei. Wichtige Ausgabenbereiche, wie Sportgelände, Vereinsheim und Spielbetrieb konnten ohne Probleme abgedeckt werden.

Als Wahlleiter der Neuwahlen fungierte Bürgermeister Sepp Schmid. Er verwies noch auf die bevorstehende Instandhaltungsmaßnahme der Schulsportanlage. Jeweils einstimmig erfolgte die Besetzung der einzelnen Posten der Vorstandschaft. Keine Notwendigkeit ergab sich dafür, die Mitgliedsbeiträge zu erhöhen. Sie bleiben auf dem gleichen Stand wie bisher: derzeit 35 Euro, 15 Euro (Jugendliche ab 16), 12 Euro (Jugendliche ab elf bis 15 Jahre) und sechs Euro (Ehegatten und Kinder bis zehn Jahren).

Abschließend teilte Bürgermeister Sepp Schmid mit, dass geplant sei, die Parkplatzsituation bei Heimspielen in der Ahornstraße mit dem Verein im neuen Jahr durch Schaffung neuer Stellplätze zu verbessern. (krp)

Wahlergebnis

  • Vereinsausschuss:

    16 Mitglieder, darunter Vorstand (1. Vorsitzender und drei Stellvertreter, Kassier und Schriftführer), Betreuern der 2. Mannschaft, 1. und 2. Jugendeiter, Theaterleiter, Spielführer der 1. Mannschaft und Platzwart. Berufen wurden Wolfgang Schmidberger, Dominik Meindl, Sebastian Koller, Daniel Schmid.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht