mz_logo

Region Cham
Donnerstag, 21. Juni 2018 27° 8

Runding

Hastreiter hilft dem Kindergarten

Am 26.

Altbürgermeister Willi Hastreiter übergab 800 Euro als Spende an das Kinderhaus Burgwichtl.Foto: cmi
Altbürgermeister Willi Hastreiter übergab 800 Euro als Spende an das Kinderhaus Burgwichtl.Foto: cmi

Runding.März feierte Altbürgermeister Willi Hastreiter mit seiner Familie und vielen Freunden seinen 80. Geburtstag. Da er Mitglied in zwölf Vereinen ist, wovon ihn fünf aufgrund seines Engagements sogar zum Ehrenmitglied ernannt haben, konnte er auch etliche Vereinsabordnungen zum Wiegenfest begrüßen. All seinen Gästen trug er auf, dass sie keine Geschenke für ihn bringen sollten, sondern lieber für den Kindergarten spenden.

In seiner Amtszeit als Bürgermeister von 1984 bis 2008 galt dem Kindergarten immer sein besonderes Augenmerk. Zwei Jahre vor seinem Amtsantritt, also im September 1982, wurde dieser in Betrieb genommen. Schon bald stellte sich heraus, dass dies für den Bedarf der Gemeinde zu wenig war. Sechs Jahre lang brachte man eine zweite Kindergartengruppe im nahen Schulhaus unter. Nach langem Hin und Her im Gemeinderat wurde schließlich an den Kindergarten angebaut. Seit beinahe 25 Jahre besteht nun der Kindergarten als zweigruppige Einheit. Viele Jahre war der Kindergarten neben den zwei Vormittagsgruppen auch noch mit einer Nachmittagsgruppe belegt, was die Notwendigkeit eines Anbaus bescheinigte. Der damalige Bürgermeister und jetztige Ehrenbürger erreichte eine Sondergenehmigung.

Die Kindergartenleiterin Angelika Neumeier bescheinigt Hastreiter, dass er immer ein verständnisvoller Zuhörer war, wenn es um die Belange des Kindergartens ging. Als die Gemeinde mit der Zeit gehen wollte und der Anbau einer Krippengruppe zur Sprache kam, gab es Gespräche, wo diese Krippe eröffnet werden sollte. Im Gemeinderat wurde das teilweise leerstehende Schulgebäude, nicht weit weg vom Kindergarten, diskutiert. Selbst da meldete sich Hastreiter – schon nicht mehr im Amt – zu Wort und betonte, dass Kindergarten und Krippe zusammen gehörten. So kam es dann auch. Das Kinderhaus mit Krippe besteht nun bereits vier Jahre und ist fast ausgebucht.

Am Mittwoch übergab Hastreiter die Spende seiner Geburtstagsgäste, die er auf 800 Euro aufgestockt hat, und überreichte sie der Kindergartenleitung. Die Kinder und das Personal dankten ihm mit einem ausgiebiegen Frühstück und einer schönen Dankkarte für seine Spende. (cmi)

Spende

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht