MyMz
Anzeige

Walderbach/Reichenbach

Heinz Lichtenwald: Vereinsmensch und Vollzeit-Opa

Seinen 70.

Mit Heinz Lichtenwald (mit Enkeln) feierten Schützenverein Hubertus mit Schützenmeister Willi Zankl, FFW Reichenbach mit Vorsitzendem Christian Nerl und DJK Reichenbach mit Vorsitzender Sabine Stuber. Foto: run
Mit Heinz Lichtenwald (mit Enkeln) feierten Schützenverein Hubertus mit Schützenmeister Willi Zankl, FFW Reichenbach mit Vorsitzendem Christian Nerl und DJK Reichenbach mit Vorsitzender Sabine Stuber. Foto: run

Walderbach.hat Heinz Lichtenwald aus Reichenbach mit vielen Gästen im Gemeinschaftshaus gefeiert. Seine drei Söhne, die Schwiegertöchter und die fünf Enkel setzten alle wichtigen Lebenstationen und Ereignisse im Leben des Jubilars in Szene und banden ihn mit ein. Bekannt ist der Jubilar als Organisator und Entertainer der zehn Dorfabende mit vollem Saal im Gasthaus Eichinger. Mit 18 übernahm er als Vorsitzender den Burschenverein Reichenbach und half diesem aus der Krise. Hier und später kam sein Talent zum Theaterspielen zum Tragen. Heinz‘ beruflicher Werdegang begann mit der Lehre als Steinmetz bei der Firma Riepl, der er 27 Jahre die Treue hielt. Bis bis zum Ruhestand war er bei der Firma Götzer beschäftigt. Das gesellschaftliche Leben im Dorf hatte für Lichtenwald schon seit jungen Jahren einen hohen Stellenwert. Er ist Mitglied beim OGV Walderbach/Reichenbach, bei der FFW Reichenbach und stand als Keeper viele Jahre beim SV Kirchenrohrbach im Tor. Im Vereinsbuch der DJK steht er als Gründungsmitglied. Der Verein seines Herzens aber ist der Schützenverein Hubertus, bei dem er von 1991 bis 2000 Schützenmeister, sieben Jahre Jugendwart und bis 2009 Beisitzer war. Er organisierte in dieser Zeit die unvergessenen Lampionfahrten auf dem Regen. Das politische Geschehen bestimmte er als Gemeinderat 24 Jahre mit. Seit 2010 aber übt er einen Job aus, der ihm über alles geht. Er ist „Vollzeitopa“ für seine fünf Enkelkinder. Da versteht man auch die wiederholte Zustimmung der Fünf „Des hot er guat g’macht, unser Opa“ bei der gespielten Biografie. Diese vervollständigt die Hochzeit des junggebliebenen Siebzigers mit seiner großen Liebe Elisabeth im Jahr 1972. Nach vielen Jahren Ehe sind beide glückliche Großeltern und ein tolles Team. (run)

Engagierter Bürger feierte 70.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht