MyMz
Anzeige

Hilfe für die Further Mittelschüler

IT Unternehmer Rainer Mißlbeck aus Regenstauf verteilt 50 Laptops. Wegen eines Corona-Falls sind die Schüler zu Hause.

Der Regenstaufer Unternehmer Rainer Mißlbeck wird die Computer am Sonntag persönlich verteilen.
Der Regenstaufer Unternehmer Rainer Mißlbeck wird die Computer am Sonntag persönlich verteilen. Foto: Hans-Christian Wagner

Furth im Wald.„Nur ein kurzer Schulstart“ – wenige Tage nach dem Start des neuen Schuljahres wurde die Mittelschule in Furth im Wald aufgrund des positiven Corona-Tests eines Lehrers für 14 Tage geschlossen.

Schlagzeile und Hintergrundgeschichte entnahm der Regenstaufer Unternehmer Rainer Mißlbeck am Freitagmorgen der Mittelbayerischen Zeitung. Er beschloss, zu helfen und rief kurzerhand die Further Schulleiterin Barbara Aumann an.

Mißlbeck bot an, für die Zeit des Homeschoolings 50 Laptops kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Die Schulleiterin nahm das Angebot des IT-Remarketing-Spezialisten dankend an. Und so funktioniert die Verteilung. Über die Klassenleiter wurden die Eltern der Mittelschüler informiert. Am Sonntag, 13. September, ab 18 Uhr steht Rainer Mißlbeck persönlich auf dem Hallenbad-Parkplatz vor der Mittelschule Furth im Wald und verteilt mit Hilfe einer nicht von der Quarantäne betroffenen Lehrerin die Computer an die Eltern.

Pandemie

Corona fegt Mittelschule Furth leer

Die Schüler müssen in den Heimunterricht, die Lehrer in Quarantäne. Einer aus dem Kollegium wurde positiv getestet.

„In der Krise müssen wir zusammenhalten“, unterstreicht Rainer Mißlbeck seine Entscheidung, den Schülern in der Drachenstadt zu helfen.

Der Verkauf von wiederaufbereiteten Laptops, eines der Kerngeschäfte seiner quattroM GmbH & Co.KG (www.quattroM.de), sei in der Corona-Krise gut gelaufen, und davon wolle er ein Stück weitergeben, sagt der 49-jährige dreifache Familienvater und Abgeordnete des Regensburger Kreistages weiter.

Pandemie

Kindergarten und Klasse in Quarantäne

Betroffen ist der Kindergarten in Lam und die Wirtschaftsschule Cham. Elf neue Corona-Fälle gab es diese Woche im Landkreis.

Weitere Artikel aus diesem Ressort finden Sie unter Cham.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht