MyMz
Anzeige

Hinterbliebene besuchen an Allerheiligen die Gräber

Waffenbrunn war am Freitagnachmittag, Allerheiligen, zugeparkt bis weit in die Ausfallstraßen.
Hans Schmelber

Die Angehörigen besuchten die Gräber der Verstorbenen und nahmen an der kurzen Andacht teil. Foto: Hans Schmelber
Die Angehörigen besuchten die Gräber der Verstorbenen und nahmen an der kurzen Andacht teil. Foto: Hans Schmelber

Waffenbrunn.So viele Hinterbliebene wie in diesem Jahr waren noch nie auf dem Friedhof, um den Verstorbenen aus Familie und Freundeskreis zu gedenken. Um 14.30 Uhr war die Andacht in der Kirche Mariä Himmelfahrt. Anschließend zogen Diakon Konrad Müller, Christian Schlegl und Melanie Rauscher begleitet von Ministranten und Mesner auf den Friedhof zum Grab von Pfarrer Götz und Fischer.

Bitte melden Sie sich an!

Sie haben noch keinen Zugang zum Archiv?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos, um weiterzulesen.

Warum muss ich mich anmelden?

Nachdem Sie sich eingeloggt haben, können Sie Inhalte aus unserem digitalen Archiv lesen. Die Mittelbayerische bietet einige Millionen Artikel in ihrem Webangebot. Angemeldete Nutzer können Geschichten bis ins Jahr 2008 recherchieren. Unser Nachrichtenportal dokumentiert damit die Zeitgeschichte Ostbayern. Mehr erfahren.

Weitere Artikel aus diesem Ressort finden Sie unter Cham.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht