MyMz
Anzeige

Hirschvogel schließt Standort Kötzting

Das Unternehmen aus Straubing trennt sich bis spätestens Ende des Jahres von seiner 1973 eröffneten Niederlassung.
Von Stefan Weber

Der Hirschvogel-Standort Kötzting wird geschlossen.Foto-Bernhard.de
Der Hirschvogel-Standort Kötzting wird geschlossen.Foto-Bernhard.de

Bad Kötzting.Hirschvogel schließt den Standort Bad Kötzting bis zum vierten Quartal 2020. Das teilte das Unternehmen auf Anfrage am Montagnachmittag mit. Wie aus Mitarbeiterkreisen zu erfahren war, wurde das der Belegschaft Ende vergangener Woche mitgeteilt. Die Schließung des 1973 gegründeten Zweigbetriebes sei „unabwendbar“, heißt es aus der Zentrale in Straubing, obwohl immer investiert worden sei – so etwa in einen neuen Bremsenprüfstand für Lkw im vergangenen Jahr. Höher werdende Anforderungen an das Kfz-Gewerbe sowie „aufwendigere und damit teurere Standards der Hersteller“ werden als Grund genannt. Durch die Umsatzeinbrüche während der Corona-Krise werde „für Bad Kötzting kein zukunftsträchtiges Standortkonzept mehr“ gesehen. Kunden könnten sich weiter an die Standorte Cham und Regen wenden. Das Unternehmen bemühe darum, „nach Beendigung der Krise den hoffentlich wieder auftretenden Zusatzbedarf an Arbeitskräften (...) mit ehemaligen Mitarbeitern des Standortes Bad Kötzting zu besetzen“. Was aus der Immobilie in prominenter Lage am Ort werden soll, war am Montag noch nicht zu erfahren. (wf)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht