MyMz
Anzeige

Menschen

Hochzeit nach nur vier Wochen

Gerda und Karl-Heinz Bischoff lernten sich in Dachau kennen und schnell lieben.
Manfred Thurner

Zur Diamantenen Hochzeit gratulierte Zweiter Bürgermeister Alfred Reger dem Jubelpaar Gerda und Karl Heinz Bischoff. Foto: Manfred Thurner
Zur Diamantenen Hochzeit gratulierte Zweiter Bürgermeister Alfred Reger dem Jubelpaar Gerda und Karl Heinz Bischoff. Foto: Manfred Thurner

Roding.Am Donnerstag feierten Gerda und Karl-Heinz Bischoff aus Neubäu bei guter Gesundheit ihre Diamantene Hochzeit. 60 Jahre ein Paar, 60 Jahre, die mit guten wie schlechten Zeiten das Ehepaar in Harmonie zusammen schweißten und für die sie, die beide in einer schlechten und sparsamen Zeit geboren wurden, im Rückblick sehr dankbar sind.

Gerda Bischoff wurde in der Nähe von Königsberg in Ostpreußen geboren und kam bei der Vertreibung mit ihrer Mutter in einem Treck über das „Frische Haff“ nach Westen. Sie landete 1944 in Donauwörth, von wo aus sie später wegen einer Arbeit nach Dachau umzog. Sie fand diese und damit auch ihr Glück, denn sie lernte Karl-Heinz Bischoff kennen, der bei Halle/Saale geboren wurde, dort aufwuchs und 1955 nach Westdeutschland floh. Sie lernten sich im September kennen, verliebten sich und vier Wochen später, am 31. Oktober 1959, läuteten bereits die Hochzeitsglocken.

Mit viel Fleiß und Arbeitskraft machten sich beide in Dachau selbstständig. Bei einem ihrer Ausflüge in den Bayerischen Wald kamen sie nach Neubäu und verliebten sich sofort in das herrliche Fleckchen Erde, Dorf, See, Wald. Sie beschlossen, da zu leben, wo andere Urlaub machen.

1985 war es dann so weit. Sie erwarben eine Gaststätte mit Café, welche sie fünf Jahre später aus gesundheitlichen Gründen schließen mussten. Trotzdem blieb das Haus nahe dem See ihre Heimat, wo sie es sich mit ihren beiden Töchtern und deren Familien – der Sohn wohnt der Arbeit wegen außerhalb – gut gehen lassen.

Hier fühlen sie sich wohl, sei es bei Wanderungen, der Gartenarbeit oder beim gemütlichen Leben rund um die Uhr. Bei ihren zahlreichen Fahrten unterwegs in Bayern oder ganz Deutschland, besonders gerne nach Binz auf Rügen, stillen sie ihre noch immer vorhandene Offenheit auf Neues. (rmt)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht