MyMz
Anzeige

vortrag

Homöopathie für Kinder und Eltern

Apothekerin Kerstin Piendl spricht bei Kita-Elternabend.

Die Elternbeiratsvorsitzende Maria Dirschedl bedankte sich am Schluss bei Kerstin Piendl mit einem Geschenk. Foto: Kerstin Schmidt
Die Elternbeiratsvorsitzende Maria Dirschedl bedankte sich am Schluss bei Kerstin Piendl mit einem Geschenk. Foto: Kerstin Schmidt

Rötz.Zu einem Elternabend mit dem Thema „Homöopathie bei Kindern und Erwachsenen“ hatte kürzlich die Kindertagesstätte St. Martin Rötz eingeladen.

Die stellvertretende Leiterin Michaela Bauer konnte als Referentin die Apothekerin Kerstin Piendl begrüßen. Als Betreiberin der St. Nepomuk-Apotheke in Furth im Wald konnte sie den zahlreichen Besuchern des Elternabends allerlei Wissenswertes über homöopathische Arzneimittel näherbringen.

Der deutsche Apotheker und Arzt Samuel Hahnemann stellte Ende des 18. Jahrhunderts den medizinischen Grundsatz auf, dass „Ähnliches Ähnliches heilt“. Der Patient erhält dabei ein Arzneimittel in einer sehr feinen Dosierung, das seinen krankhaft veränderten Zustand widerspiegelt. Seine Selbstheilungskräfte sollen durch diesen geringen Reiz aktiviert werden, wodurch ein Selbstheilungsprozess in Gang komme.

Im weiteren Verlauf des Abends ging Piendl vor allem auf derzeit akute grippale Infekte und die einhergehenden Beschwerden wie Schnupfen oder Husten ein und erläuterte den Zuhörern, welche passenden homöopathischen Arzneimittel Linderung und Hilfe verschaffen. Sie können sowohl in Tabletten- und Tropfenform, als auch in Form von Globuli verabreicht werden.

Ebenso erfuhren die Zuhörer Wissenswertes über den Einsatz homöopathischer Mittel bei Verletzungen und der Windeldermatitis.

Im Anschluss an den sehr interessanten Vortrag beantwortete die Referentin die zahlreichen Fragen der Eltern. Die Elternbeiratsvorsitzende Maria Dirschedl bedankte sich am Schluss bei Kerstin Piendl mit einem Geschenk.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht