mz_logo

Region Cham
Samstag, 21. Juli 2018 26° 8

Gastronomie

Hotel Brunnerhof für Küche ausgezeichnet

Das Hotel in Arnschwang erhielt in München die Urkunde mit der Auszeichnung „Ausgezeichnete Bayerische Küche“.

Küchenmeister Florian Brunner (Zweiter von links) mit seiner Küchenmannschaft wurde für seine hohe Qualität mit drei Rauten ausgezeichnet und kann künftig mit seiner „Ausgezeichneten Bayerischen Küche“ werben. Fotos: fgr
Küchenmeister Florian Brunner (Zweiter von links) mit seiner Küchenmannschaft wurde für seine hohe Qualität mit drei Rauten ausgezeichnet und kann künftig mit seiner „Ausgezeichneten Bayerischen Küche“ werben. Fotos: fgr

Arnschwang.Das Natur- und Wohlfühlhotel Brunnerhof in Arnschwang wurde mit weiteren 29 Gastwirten von Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber und der Präsidentin des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbands, Angela Inselkammer, für „Ausgezeichnete Bayerische Küche“ mit drei Rauten, der Höchstauszeichnung, bedacht und geehrt.

Die entsprechende Urkunde überreichten Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber und die Präsidentin des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbands, Angela Inselkammer, im Landwirtschaftsministerium in München. „Auf die Auszeichnung können Sie zu Recht stolz sein, denn sie zeigt Ihren Gästen: Hier werden mit viel Können und Leidenschaft regionaltypische Gerichte aus qualitativ hochwertigen heimischen Produkten zubereitet“, sagte Kaniber in ihrer Laudatio.

Derzeit sind bayernweit bereits mehr als 120 Betriebe klassifiziert. Die gemeinsame Initiative von Ministerium und Gaststättenverband DEHOGA mit dem Motto „Regional. Saisonal. Original“ soll auch für eine noch engere Zusammenarbeit zwischen Land- und Gastwirten sorgen.

Michaela Kaniber (re.) und Angela Inselkammer überreichten Florian und Andreas Brunner die Auszeichnung. Fotos: fgr
Michaela Kaniber (re.) und Angela Inselkammer überreichten Florian und Andreas Brunner die Auszeichnung. Fotos: fgr

Die Gasthäuser werden von einer neutralen Kommission auf Herz und Nieren geprüft und nach strengen Kriterien bewertet. Florian Brunner, Küchenmeister des Brunnerhofs berichtete, dass nach der Anmeldung zum Wettbewerb bestimmte Richtlinien zu erfüllen waren. Unter anderem mussten Fragen bezüglich Selbsteinschätzung sowie zahlreiche weitere Daten über das Haus gemacht werden. Unangemeldet kamen schließlich zwei Prüfer, eine neutrale Kommission, inkognito und bestellten wie „normale“ Gäste. Nach dem Essen gaben sie sich zu erkennen. Neben der Qualität der Speisen und der Zubereitung wurden besonders auch Service sowie Ambiente qualifiziert. Es folgten eine Führung durch das Haus sowie als Schwerpunkt die Besichtigung der Küche. Dort wurde neben der Arbeitsweise in der Küche auch auf Umweltbewusstsein und die Herkunft der Zutaten besonderer Wert gelegt. Von Bedeutung war zudem, dass möglichst Lebensmittel aus der Region Verwendung finden.

Drei bis vier Monate später wurde das Ergebnis mitgeteilt. Mit der Höchstauszeichnung „Drei Rauten“ kann der Brunnerhof in den kommenden drei Jahren werben. (fgr)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht